Bund der Tiroler Schützenkompanien    • Brixner Straße 2/1    • A-6020 Innsbruck    
Email schreiben  |  Impressum  |  Kontakt   
Mieders
19:30 Bataillonsversammlung Starkenberg
Schützenkompanie Mieders
Druckansicht öffnen

 komp. mieders / kompanie_mieders_jpeg0 / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
Die Schützenkompanie Mieders steht derzeit unter der Führung von Hauptmann Paul Wechner.

Schon seit Beginn des 18. Jhd. gibt es die Schützenkompanie Mieders. Das genaue Gründungsjahr ist nicht bekannt. Bekannt ist, dass Hauptmann Lener Franz 1796 die Kompanie führte. Sein Sohn Josef Cupertin nahm als Hauptmann von Mieders und Schönberg mit 87 Mann - ein für die damalige Zeit enormes Aufgebot - an der Bergisel Schlacht am 13. August 1809 teil. Die Stubaier griffen am Nachmittag in die Kämpfe ein und hatten entscheidenden Anteil am Sieg.

Die heute noch erhaltene Kompaniefahne stammt aus dem Jahre 1846, dem Revolutionsjahr. Die neue Fahne wurde 1953 am Kalvarienberg mit Fahnenpatin Paula Gleinser, feierlich eingeweiht und begleitet die Schützen bis heute bei allen Ausrückungen.
Seit 1976 besteht eine Partnerschaft mit den "Amperschützen" aus Fürstenfeldbruck. Diese freundschaftlichen Bande zwischen den Fürstenfeldbruckern und Mieders sind ein Beispiel guter Nachbarschaft in der Alpenregion.
Die Gründung der Jungschützenkompanie erfolgte unter Anton Seewald und Ernst Leitgeb im Jahre 1970.
Am 23. September 1990 konnte das neue Schützenheim bezogen werden.
Zu den vielen Aktivitäten gehören u. a. die Errichtung des Kleinods Hl. Magdalena, die Restaurierung am Kalvarienberg, das Friedhofskreuz und die Pflege des "Jungschützensteiges".
Im Jahre 2011 erfolgte die Installierung einer modernen, computergesteuerten Zimmer Schießanlage.

Autor: Erhard Toni
2848056