Bund der Tiroler Schützenkompanien    • Brixner Straße 2/1    • A-6020 Innsbruck    
Email schreiben  |  Impressum  |  Kontakt   
Der Schützenbezirk Hall
Druckansicht öffnen
Hall / standarte_hall / Zum Vergrößern auf das Bild klicken

Schützenbezirk Hall

Der Schützenbezirk Hall besteht aus 15 Kompanien mit dem Bataillon Rettenberg.
Mit einem aktuellen Mitgliederstand von 1366 aktiven Mitgliedern (932 Schützen, 64 Marketenderinnen, 73 Jungschützen und 27 Jungmarketenderinnen) von 15 Kompanien, ist der Schützenbezirk Hall und Rettenberg sehr stark organisiert.
 
SK Hall / wappen_at_hall_in_tirol / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
 
Schon in den Jahren vor dem 2. Weltkrieg gab es in Hall und Umgebung ein aus mehreren Speckbacherkompanien bestehendes Bataillon, dessen Kommandant Andrä Weger aus Rinn war.
Während des Krieges kam im ländlichen Raum das Schützenwesen fast zur Gänze zum Erliegen und es wurden in Hall bzw. Absam alle vier, dem Schießsport huldigenden Vereine, zu einer Kompanie Hall-Umgebung zusammengefasst.
Sie bestand aus den Kompanien Absam-Rödlach, Absam- genannt auch die Huberschützen- Hall und der Gilde Hall und sie war Mitglied im Standschützenverband.
Ein Ortsschützenleiter und ein Ortsschützenmeister, der spätere Bezirksmajor Ing. Alois Vigl, standen in einer Funktion, die man als Oberleitung beschreiben könnte, den vier Teilhauptleuten vor.
Ing. Vigl war damals auch aktiver Schütze und bekleidete in der Kompanie eine Oberleutnantstelle.

Ab 1945 begann man in Hall und Umgebung wieder das Schützenwesen aufzubauen und schon 1947 wurden zu Fronleichnam die ersten Salven geschossen. Eine Gruppe tatkräftiger Hauptleute trug sich mit dem Gedanken in Hall wieder einen Schützenbezirk zu gründen. Am 23. September des Jahres 1950 kam es zu einer Vorbesprechung bezüglich der Wahl des Bezirksmajors und bereits am 1. Oktober wurde Ing. Alois Vigl unter der Wahlleitung von HR Dr. Schuhmacher zum Bezirksmajor bestellt.
Als seine Vertreter wurden die Hauptleute Karl Corazza aus Absam und Josef Jäger aus Hall ernannt.
Beim Schützenjahrtag am 12. November in Absam wurden Franz Huber als Kassier und Toni Würtenberger als Schriftführer zu Adjudanten bestellt.

Am 27. März 1951 fand dann im Saal der Stadtwerke Hall die erste Besprechung, sozusagen die konstituierende Sitzung, statt.
Mit dabei waren die Hauptleute Josef Wackerle aus Rum, Josef Steinlechner aus Thaur, Dimon Lechner aus Volders, Andrä Stecher aus Rinn, Josef Rigger aus Fritzens, Josef Volgger aus Mils, Walter Flörl aus Tulfes, Karl Corazza aus Absam, Josef Jäger aus Hall sowie Leutnant Proxauf aus Gnadenwald.

Auch auf übergeordneter Ebene wurde bei der Hauptversammlung der Teilbund Mitte in Innsbruck neu organisiert und gewählt.
Der Schützenhauptmann Karl Sagstätter von Wilten wurde zum Teilbundführer der Bezirke Innsbruck, Wipptal, Stubaital und Hall bestellt. Zu seinem Stellvertreter wurde der Haller Schützenhauptmann Josef Jäger ernannt.
Im August 1951 fand in Hall beim Speckbacherdenkmal eine Gedenkfeier anlässlich der Entscheidungsschlacht am Berg Isel 1809 statt,
Während seiner Festrede verstarb der sehr beliebte Major Ing. Josef Vigl eines plötzlichen Herztodes. Major Vigl wurde in der Kriegergedächtniskapelle offen aufgebahrt und Schützen aus Absam und Hall hielten die Ehrenwache.

Ein so genanntes Halbbataillon der Kompanien Hall und Absam geleitete mit Beteiligung von Abordnungen des ganzen Landes Major Vigl zu seiner letzten Ruhestätte. Ein ihm gewidmeter Gedenkstein am Fuße des Speckbacherdenkmals erinnert noch heute an den großen Tiroler Patrioten.

Die bisherigen Kommandanten des Schützenbezirkes Hall

  1. Bezirkskommandant Major Andä Weger, Schützenkompanie Rinn, vor 1945
  2. Bezirkskommandant Major Alois Figl, Schützenkompanie Hall, von 1947 – 1951
  3. Bezirkskommandant Major Kurt Chizzali, Schützenkompanie Rum, von 1951 – 1953
  4. Bezirkskommandant Major Josef Jäger, Schützenkompanie Solbad Hall, von 1953 – 1955
  5. Bezirkskommandant Major Andrä Jäger, Schützenkompanie Rinn, von 1955 – 1962
  6. Bezirkskommandant Major Josef Angerer, Schützenkompanie Wattens, von 1962 – 1965
  7. Bezirkskommandant Major Josef Schwanninger, Schützenkompanie Absam, von 1965 – 1966
  8. Bezirkskommandant Major Rudolf Troppmair, Schützenkompanie Wattens, von 1966 – 1993
  9. Bezirkskommandant Major Helmut Plunser, Schützenkompanie Hall, von 1993 – 2002
  10. Bezirkskommandant Major Florian Fischler, Schützenkompanie Absam, von 2002 – 2017
  11. Bezirkskommandant Major Kurt Mayr, Schützenkompanie Absam, von 2017 –

Bezirkskommandant Major Kurt Mayr

Hans Gregoritsch / kurt_mayr / Zum Vergrößern auf das Bild klicken

1980 als Patronenbub bei der Schützenkompanie Absam eingetreten, von 1983 bis 1992 Schütze, von 1992 bis 2005 Dienstführender Oberjäger, seit 2005 Hauptmann, seit 2011 Bundesgeschäftsführer der Tiroler Schützen und seit 2017 Bezirkskommandant des Schützenbezirkes Hall

Schützenbezirk Hall Vorstand 2017

Nock Matthias / Bezirksvorstand Hall 2017 / Zum Vergrößern auf das Bild klicken

v.l.ob. Zugsführer Philipp Weiler, Leutnant Herbert Rettl, Oberleutnant Christian Fankhauser, Hauptmann Alfred Winkler, Hauptmann Hans-Peter Hirschhuber, Leutnant Martin Plank, Leutnant Matthias Nock,
Major Robert Frötscher, Major Kurt Mayr, Julia Sieberer, Hauptmann Florian Kiechl, Leutnant Martin Mimm


 
Autor: Nock Matthias
2858208