Bund der Tiroler Schützenkompanien    • Brixner Straße 1, 6.Stock    • A-6020 Innsbruck    
Email schreiben  |  Impressum  |  Datenschutzerklärung  |  Kontakt     
100 Jahre Zerreißung unserer Heimat Tirol - #zommholtn
Druckansicht öffnen
Lkdts der Tiroler Schuetzenbuende am Jaufenpass - 100 Jahre Annexion der südlichen Tiroler Landesteile (c) SSB - Andergassen
100 Jahre Annexion der südlichen Tiroler Landesteile durch Italien– die Tiroler Schützen erinnern und schauen nach vorne
„Wir bekennen uns zur Tiroler Identität, die auf die historischen Freiheiten des Landes zurückgeht.“ – eine Passage aus unseren Leitmotiven, die für uns Schützen gleichermaßen selbstverständlich ist, wie schmerzvoll! Mit Ende des Ersten Weltkrieges 1918 und dem Staatsvertrag von St. Germain-en-Laye 1919 wird 1920 die Zerreißung Tirols zur lähmenden Gewissheit. Am 10. Oktober 1920 wird Süd- und Welschtirol von Italien annektiert. „100 Jahre später gedenken die Schützen und Marketenderinnen Nord-, Ost-, Süd- und Welschtirols dieses Unrechts, welches entlang einer nationalstaatlichen Grenzziehung quer durch unsere gemeinsame Heimat Tirol bis heute zwar schmerzt, aber uns umso mehr stärkt, die geistige und kulturelle Einheit des ganzen Landes weiterhin zu verteidigen und zu fördern.“, so der Landeskommandant im BTSK, Major Thomas Saurer.
SSB - Andergassen / Lkdts der Tiroler Schuetzenbuende am Jaufenpass / Zum Vergrößern auf das Bild klicken

100 Jahre nach der Annexion gilt: „zommholtn“

Am 10. Oktober 2020, 100 Jahre nach der Annexion unserer südlichen Landesteile, erinnern wir gemeinsam mit den Schützenbünden Südtirols und Welschtirols – im Rahmen einer gemeinsamen Initiative an der Unrechtsgrenze und eines gemeinsamen Gedenkaktes am Latzfonser Kreuz in Südtirol – mit dem „Mittelpunkt des historischen Tirol“ ... Dieser Markstein in der Mitte unserer Heimat ist aber auch Wegweiser für die Zukunft:

"Das, was vor 100 Jahren ein Unrecht war, ist es auch heute noch. Diese offene Wunde wurde meist mit Stillschweigen über diese lange Zeit überwunden, aber in den Herzen und Köpfen der Tirolerinnen und Tiroler hat sie tiefe Spuren hinterlassen. Und eben in den Herzen und Köpfen müssen wir die Menschen heute wieder zusammenbringen! Was vor 100 Jahren getrennt wurde, können wir jetzt wieder verbinden. Da liegt es an uns, die Chancen und Möglichkeiten zu nutzen. Diese geschichtsträchtigen „100“ erinnern und verbinden uns: Nämlich mit dem Ziel und unserer ganzen Kraft, weiterhin, innerhalb unserer Europaregion Tirol, an gemeinsamen Werten und unserer unbeirrbaren Tiroler Identität festzuhalten. Und an der Zukunft zu bauen. Schauen wir gemeinsam nach vorne!“                                                                                                         
Landeskommandant Major Thomas Saurer

SSB - Andergassen / Lkdt Thomas Saurer vor Dornenkorne / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
Autor: Haider Alexander
2760280