Bund der Tiroler Schützenkompanien    • Brixner Straße 1, 6.Stock    • A-6020 Innsbruck    
Email schreiben  |  Impressum  |  Datenschutzerklärung  |  Kontakt     
TIROL MITTE
(TIROL MITTE)
24. Zillertaler Schützenregimentstreffen
Regimentsschießen Viertel Oberland
Wallfahrt der Diözese Innsbruck
Bataillonsfest des Bataillons Kufstein
Bataillonsfest des Bataillons Wintersteller
2. Viertel Tirol Mitte KK-Schießen in Mieming
Druckansicht öffnen
 (c) H. Gregoritsch
Bataillon Sonnenburg gewinnt Viertelschießen in Mieming!
Mit einem Sieg des Bataillon Sonnenburg auf (fast) allen Ebenen endete das Kleinkaliber-Schießen des Viertel Tirol-Mitte am 28. Mai in Mieming. Die Mannschaft um Bataillonsschießwart Lt. Klaus Bucher erreichte 616 Ringe und gewann damit vor dem Bataillon Wipptal-Eisenstecken und dem Schützenbezirk Hall. Für die Sonnenburger hat sich die Reise zum Eduard-Wallnöfer-Schießstand überhaupt sehr gelohnt: Nicht nur in der Gesamtwertung hatten sie die Nase vorn, auch in beiden Teil-Disziplinen (stehend und liegend) war ihnen der erste Platz nicht zu nehmen. Am nächsten kam ihnen in der StehendStellung das Bataillon Wipptal-Eisenstecken sowie in der Liegend-Stellung der Schützenbezirk Hall. Aber nicht nur das: Mit Lukas Gritsch (SK Sellrain) stellte Sonnenburg sowohl in der EinzelGesamtwertung wie auch in der Stehend-Wertung den besten Schützen des Tages. In der LiegendKlasse wanderte Platz eins mit Günther Gutweniger (SK Pradl) zum Bataillon Innsbruck. Über die weiteren Spitzenplätze in der Gesamtwertung durften sich Stephan Trojer (SK Matrei) und Joachim Steinlechner (SK Thaur) freuen. Beim Tiefschuss setzte dafür ein Schütze des gastgebenden Bataillon Hörtenberg den präzisesten Schuss: Josef Rauth (SK Ranggen) kam auf 190,9 Teiler und gewann damit vor Franz Voglbauer (SK Fulpmes) und Joachim Steinlechner (SK Thaur). Freuen durften sich am Ende aber nicht nur die Sieger, auch die Organisatoren um Viertel-Schießwart Olt. Ernst Markt konnten eine zufriedenstellende Bilanz ziehen. Mit 72 Teilnehmern aus allen sechs Bataillonen sowie dem Schützenbezirk Hall wurde eine starke Beteiligung registriert, zudem war auch eine Abordnung der bayrischen Gebirgsschützen als Gäste beim Viertelschießen dabei. Die Durchführung des oblag in bewährter Weise dem Team der Schützengilde Mieming mit OSM Christof Melmer, das für eine perfekte Abwicklung sorgte. Zur Siegerehrung konnten die Veranstalter unter anderem den Mieminger Bürgermeister Martin Kapeller, als Vertreter der Bundesleitung Mjr. Rupert Usel sowie die Bataillonskommandanten Mjr. Stanislaus Schwarzenauer (Rettenberg), Mjr. Helmuth Paolazzi (Innsbruck), Mjr. Toni Pertl (Sonnenburg) und Mjr. Andreas Haslwanter (Hörtenberg) begrüßen.

2vtms2022_(31)
 Josef Rauth (SK-Ranggen) gewann mit einem Teiler von 190,9 den Tiefschuß
2vtms2022_(30)
 Die Mannschaft um Lt. Klaus Bucher erreichte den Gesamtsieg
2vtms2022_(25)
 Eine Abordnung von Bayrischen Gebirgsschützen nahmen an der Schieveranstaltung teil
2vtms2022_(33)
 Die Siegermannschaft aus dem Bataillon Sonnenburg

 Ergebnislisten: hier
 
Autor: Gregoritsch Hans
2764688