Bund der Tiroler Schützenkompanien    • Brixner Straße 1, 6.Stock    • A-6020 Innsbruck    
Email schreiben  |  Impressum  |  Datenschutzerklärung  |  Kontakt     
800 Schützen marschierten in Völs auf!
Druckansicht öffnen
 (c) Schützenbataillon Sonnenburg
Mit dem Aufmarsch aller Kompanien des Schützenbataillons Sonnenburg am Sonntag, 26. Juni 2016 in Völs erreichte das 63. Schützenfest seinen Höhepunkt: 800 Schützen, Marketenderinnen und Jungschützen, als auch Musikantinnen und Musikanten verwandelten die Marktgemeinde in ein buntes Farbenmeer an Trachten. Bataillonskommandant Major Anton Pertl dankte allen Teilnehmern und besonders seiner Heimatkompanie Völs für die Ausrichtung des 3-tägigen Festes: „Die viele Arbeit hat sich gelohnt, es waren drei schöne Festtage!“
Gastfreundschaft und gelebte Tradition in Völs
Die Aktiven der 14 Schützenkompanien des östlichen und westlichen Mittelgebirges des Bezirks Innsbruck-Land begeisterten die Zuschauer in Völs: „800 Schützen und Marketenderinnen, Jungschützen und Jungmarketenderinnen, drei Musikkapellen und zahlreiche Fahnenabordnungen haben wieder eindrucksvoll gezeigt: Das ist gelebte Tiroler Tradition!“, freute sich Bataillons-Kommandant Pertl. Der Hauptmann der Schützenkompanie Völs, Thomas Wirth, der mit seinem umsichtigen, engagierten Team für eine reibungslose Festorganisation sorgte, fasste am Sonntag zufrieden zusammen: „Wir haben viel gearbeitet, aber heute wurden wir belohnt. Ich bin allen sehr dankbar!“
 
Bürgermeister Erich Ruetz ist stolz, ein Völser Schütze zu sein
Der Höhepunkt des 3-tägigen Schützenfestes war zweifelsohne am Sonntag: Rund 800 Aktive nahmen zur Meldung und anschließenden Feldmesse Aufstellung. Landesrätin Dr.in Christine Baur konnte gemeinsam mit Klubobmann LAbg. Bgm. Mag. Jakob Wolf die unglaublich lange Front von über einem Kilometer Länge abschreiten – und das gemeinsam mit dem Landeskommandanten des Bundes der Tiroler Schützenkompanien Major Mag. Fritz Tiefenthaler und dem Bürgermeister der Marktgemeinde Völs, Erich Ruetz.
 
Landesrätin Dr.in Baur dankte dem Bataillon Sonnenburg für „offenes Herz“
In den Ansprachen wurden mehrfach eine Verbindung zwischen Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft hergestellt. Bürgermeister Erich Ruetz blickte zurück als er vor 40 Jahren erstmals als Jungschütze beim Bataillonsfest in Völs ausrückte, heute sei er als Bürgermeister stolz auf seine Gemeinde, die sich in diesen Jahren so unglaublich dynamisch entwickelte. Landeskommandant Major Mag. Fritz Tiefenthaler dankte den Schützen und Marketenderinnen für Ihren Einsatz: „Ihr seid eine Klammer der Gesellschaft – in der Traditionspflege und dadurch, dass ihr unsere Schützenwerte lebt.“ In die selbe Kerbe schlug Klubobmann LAbg. Mag. Jakob Wolf und Landesrätin Dr.in Christine Baur: „In den Jahren als Regierungsmitglied ist mein Respekt und mein Wissen über die Tiroler Schützen immer mehr gewachsen. Ich danke euch vor allem für euer offenes, wohlwollendes Herz!“ Die Sozial-Landesrätin hielt dabei auch die Verbindung von Tradition und Moderne fest und blickte in die Zukunft: „Ich wünsche euch und uns viel Kraft, alle bevorstehenden Herausforderungen gut zu meistern – im gemeinsamen Miteinander.“

 
Schützenbataillon Sonnenburg / img_90190 / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
Abschreiten der Front
Schützenbataillon Sonnenburg / img_9053 / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
Abschreiten der Front
Schützenbataillon Sonnenburg / img_9076 / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
Ehrensalve der SK Kematen
Autor: Thomas Saurer
2770104