Bund der Tiroler Schützenkompanien    • Brixner Straße 1, 6.Stock    • A-6020 Innsbruck    
Email schreiben  |  Impressum  |  Datenschutzerklärung  |  Kontakt     
Ableben von Ehrenmajor Max Häusler
Druckansicht öffnen
 (c) Viertel Unterland
Bereits am 18.03. 2022 verstarb der langjährige Viertelkommandant- Stellvertreter des Viertel Unterland sowie Ehrenmajor des Bataillon Schwaz Max Häusler nach kurzer schwerer Krankheit im 88. Lebensjahr.
Max Häusler trat im Jahr 1948 in seinem Geburtsort Pill der Schützenkompanie bei. Nach seiner Übersiedlung nach Vomp war er Mitglied und langjähriger Funktionär der örtlichen Schützenkompanie. So war er als Jungschützenbetreuer (14 Jahre), Obmann der Kompanie (15 Jahre) und Oberleutnant der Vomper Schützen aktiv (15 Jahre). Von 1992 – 2010 stand er der Kompanie als schneidiger Hauptmann vor.

In dieser Zeit sorgte Max Häusler als Motor und Ideengeber innerhalb der Kompanie dafür, dass zahlreiche Kulturgüter (Pfarrkirche, Lourdesgrotte, Dorfkrippe, etc.) von den Schützen renoviert oder überhaupt neu angeschafft wurden. Nicht zuletzt durch diese Tätigkeiten geniest das Schützenwesen in Vomp hohes Ansehen.

Auch außerhalb seiner Heimatgemeinde wirkte Max Häusler in etlichen Funktionen auf unterschiedlichsten Ebenen für das Tiroler Schützenwesen. So war er Jungschützenbetreuer und Kommandant- Stellvertreter im Bataillon Schwaz und stellvertretender Kommandant des Schützenviertel Unterland sowie langjähriges Mitglied des Bundesauschusses des BTSK.

Nicht nur in Tirol, sondern auch im benachbarten Bayern hat er sich durch sein idealistisches Engagement einen Namen gemacht. Auf sein Betreiben hin hat die Schützenkompanie Vomp bereits im Jahre 1984 eine Schützenpartnerschaft mit der Gebirgsschützenkompanie Endorf/Chiemgau abgeschlossen, die im Jahre 1998 dann schließlich in eine offizielle Gemeindepartnerschaft zwischen der Marktgemeinde Vomp und der bayerischen Marktgemeinde Bad Endorf mündete.

Für diese vielfältigen und verdienstvollen Leistungen im Bereich des Tiroler Schützenwesens wurde Max Häusler mit etlichen Auszeichnungen bedacht:
  • Verdienstkreuz des Landes Tirol
  • Verdienstmedaille des Landes Tirol
  • Goldenes und Silbernes Ehrenzeichen der Gemeinde Vomp
  • Goldene Verdienstmedaille des Bundes d. Tiroler Schützenkompanien
  • Goldene Verdienstmedaille des Schützenviertels Unterland
  • Goldene Verdienstmedaille am Blauen Band des Bundes d. Bayr. Gebirgsschützen
  • Goldenes Jungschützen-Ehrenzeichen etc.
Max Häusler sicherte durch seine gezielte Jugendarbeit in den siebziger Jahren in der Gemeinde Vomp sowie im gesamten Bataillon Schwaz den Fortbestand der Kompanien und konnte so zahlreiche Jugendliche für das Tiroler Schützenwesen begeistern.

Mit Max Häusler verliert das Tiroler Schützenwesen einen seiner größten Befürworter und eifrigen Schützenoffizier. Sein Wirken und Verdienst für unsere Gemeinschaft werden uns stehts als Vorbild dienen. 
Autor: Fabian Woloschyn Olt. - Bildungsoffizier Viertel Unterland
2763680