Bund der Tiroler Schützenkompanien    • Brixner Straße 2/1    • A-6020 Innsbruck    
Email schreiben  |  Impressum  |  Datenschutzerklärung  |  Kontakt   
Landes-Jungschützen-Schießen
Alpenregionstreffen: Die Sonnenburger waren dabei!
Druckansicht öffnen
 (c) Hassl Manfred
Bericht im Bezirksblatt westliches Mittelgebirge / 27. Mai 2018
Mit rund 500 TeilnehmerInnen stellte des Bataillon Sonnenburg eine stattliche "Mannschaft"!

Fest in Schützenhand war am vergangenen Wochenende die Europagemeinde Mayrhofen: Mit dem 25. Alpenregionstreffen der Schützen konnte das Zillertal knapp 11.000 TrachtenträgerInnen aus allen Tiroler Landesteilen und Bayerns willkommen heißen. Insgesamt wurden rund 20.000 BesucherInnen gezählt. Die Schützenkompanie Mayrhofen, das Schützenregiment Zillertal und der Bund der Tiroler Schützenkompanien freuten sich über den erfolgreichen Festverlauf. Das bislang größte Schützenfest der Alpenregion bilanzierte mit der Rekord-Teilnehmerzahl von 10.682 Mitwirkenden - bestehend aus 40 Musikkapellen, Spielmanns- und Trommlerzügen sowie rund 320 Fahnen aus Bayern, Südtirol, Welschtirol und dem Bundesland Tirol! Neben zahlreichen weiteren Ehrengästen aus allen Landesteilen seien Bundespräsident Alexander Van der Bellen und LH Günther Platter erwähnt. Die Feldmesse samt Festakt sowie der anschließende Festumzug durch Mayrhofen hatte Dimensionen, die die Veranstalter vor höchste Herausforderungen stellte.

Sonnenburger vor Ort

Selbstverständlich war auch das Schützenbataillon Sonnenburg mit den Kompanien des westlichen und östlichen Mittelgebirges, des Sellraintales sowie Völs und Kematen unter dem bewährten Kommando von Bataillonskommandant Major Anton Pertl mit dabei. Und wie! Das Bataillon stellte rund 500 Schützen und Marktenderinnen und marschierte beim Festumzug unter dem Applaus tausender Zuseher in zwei großen Blöcken. Die Sonnenburger waren auch am Wort: Bundespressereferent Major Thomas Saurer aus Axams führte während der Feldmesse und dem Festakt durch die Programmpunkte. Landeskommandant-Stellvertreter Major Christian Meischl aus Lans führte während der Ehrung für Landeskommandant Fritz Tiefenthaler das Kommando.

Höchste Ehrung

Das Maximiliankreuz als eine der höchsten Ehrungen im Schützenwesen, kreuzt im wahrsten Sinne die Alprenregion der Schützen von Nord nach Süd und West nach Ost. Diese Auszeichnung gilt Schützen und Persönlichkeiten, die sich um die Zusammenarbeit, der in der Alpenregion der Schützen vereinigten Schützenbünde und Länder, in hervorragendem Maße verdient gemacht haben. Neben Persönlichkeiten aus anderen Landesteilen wurde diese Auszeichnung auch an den Landeskommandant des Bundes der Tiroler Schützenkompanien, Major Fritz Tiefenthaler, verliehen.

Zahlen und Fakten

Das 25. Alpenregionstreffen in beeindruckenden Zahlen:
  • 508 TeilnehmerInnen aus Welschtirol
  • 1.417 Schützen und Marktenderinnen aus Südtirol
  • 2.385 TrachtenträgerInnen aus Bayern
  • 6.372 Aktive aus dem Bundesland Tirol
  • 4 Zelte mit 7.500 Quadratmeter Zeltfläche
  • Das gesamte Festgelände umfasste 50.000 Quadratmeter
  • 2,7 Kilometer lang war die Festroute durch Mayrhofen
  • rund 40 Minuten benötigte jede Formation für den Durchmarsch
  • knapp 2 Stunden dauerte der gesamte Festumzug durch die Europagemeinde
weitere Bilder gibts hier

 
Autor: Manfred Hassl / Bezirksblatt westliches Mittelgebirge
2385256