Bund der Tiroler Schützenkompanien    • Brixner Straße 2/1    • A-6020 Innsbruck    
Email schreiben  |  Impressum  |  Datenschutzerklärung  |  Kontakt   
Angath
Landes-Jungschützen-Schießen
Schützenkompanie Pfarre Angath-Angerberg-Mariastein
Druckansicht öffnen
 (c) Schachner

Gründungsjahr: 1983

Obmann: Josef Lettenbichler
Tel. 0664/5297001
e-mail: j.lettenbichler@aon.at

Hauptmann: Johann Krainthaler
Tel: 0664/4431295
e-mail: johann.krainthaler@aon.at
 

Kompaniestärke: 49
  • 45 Schützen
  •   3 Marketenderinnen
  •   1 Jungschützen


Kurzchronik: 


In Erinnerung an die Schützentradition der Väter setzte sich im Dez. 1982 ein provisorischer Ausschuss zusammen, der die Gründungsversammlung für den18. Februar 1983 im Gemeindezentrum Angath organisierte, in dem die Kompanie Dank des Wohlwollens der Gemeinde auch ihr erstes Heim bekam. Die Schützenkompanie nahm den Namen an, der bereits um etwa 1200 aufscheint: "Pfarrgemeinde Angath". Er vereint die drei Gemeinden Mariastein, Angath und Angerberg. Die Kompanie wurde als 221. Kompanie Tirols und als 17. im Bataillon Kufstein gegründet. Die Schützentracht mit grünem Rock ist überliefert, ebenso die Darstellung des Heiligen Geistes vom Pfingstgeheimnis, des Kirchenpatrons, auf der Fahne, die vom Wahlspruch umrahmt ist  "Im Herzen Wahrheit, im Auge Klarheit".  Die 2. Seite der Fahne zeigt den Tiroler Adler, die drei Gemeindewappen und den Kompanienamen. Die Trachten- und Fahnenweihe war am 26. Juni 1983. In der Chronik des DDR. Matthias Mayer "Der Tiroler Anteil des Erzbistums Salzburg - die Schranne Langkampfen" findet man an mehreren Stellen Hinweise auf  "Schützen aus dem Anngater Viertel"  - den ersten aus dem Jahr 1677! Dass Angather Schützen noch 1934 aktiv waren, beweist ein Lichtbild, das anlässlich der 125-Jahr-Feiern im Gedenken an Andrä Hofers Freiheitskampf in der Landeshauptstadt entstand und in der Festschrift zum Gründungsfest der Kompanie veröffentlicht wurde. 

 

Gründungshauptmann ist Josef Schnellrieder, der sein Amt bis 2009 ausübte.

Gründungsobmann ist Olt. Franz Ellinger,  der bis 2009 Obmann war.

Höhepunkte der Kompanie:

  • 1985: Ehrenkompanie bei der Angelobung von 600 Jungmännern des Jägerbataillons 21, in Angath.
  • 1986 :Empfang seiner Exzellenz,  den HW  Herrn Erzbischof von Salzburg, Dr. Karl Berg.
Autor: Schachner Manfred
2382936