Bund der Tiroler Schützenkompanien    • Brixner Straße 2/1    • A-6020 Innsbruck    
Email schreiben  |  Impressum  |  Datenschutzerklärung  |  Kontakt   
Warscher Schützenkompanie Assling
Druckansicht öffnen
SK Fieberbrunn / scannen00020
Chronik Warscher - Schützenkompanie 
Das genaue Gründungsjahr ist nicht bekannt, jedoch scheint schon 1809 eine Asslinger Sturmkompanie unter Hauptmann Anton Warscher in der Chronik auf. Zwischen beiden Weltkriegen waren die Aktivitäten der Schützenkompanie sehr eingeschränkt. Im Jahr 1950 wurde der Verein neu gegründet und rückte unter Hauptmann Josef Lukasser erstmals wieder aus.
1954 wurden neue Trachten angeschaut. Im Jahr 1976 wurde die Jungschützenkompanie gegründet.
In den siebziger Jahren wurde die Schützenkompanie Assling in Warscher Schützenkompanie umbenannt.
Anton Warscher, Hauptmann der Asslinger Sturmkompanie, tat sich besonders in Abwehrkämpfen gegen die Franzosen 1809 im Pustertal hervor. Er wurde nach Verrat auf seinem Heimathof festgenommen, in Bruneck zum Tode verurteilt und am 10.1.1810 in Sand in Taufers (Südtirol) hingerichtet. Im Jahr 1995 wurde im Rahmen von Renovierungsarbeiten von den Warscher Schützen eine Gedenktafel für den Asslinger Freiheitskämpfer und Namensgeber der Schützenkompanie Assling, Anton Warscher, angebracht.
Zur Zeit befindet sich die Schützenkompanie unter der Führung von Hauptmann Anton Weis sowie Obmann Peter Eder.
Autor: Eder Peter
2750864