Bund der Tiroler Schützenkompanien    • Brixner Straße 2/1    • A-6020 Innsbruck    
Email schreiben  |  Impressum  |  Datenschutzerklärung  |  Kontakt   
Innsbrucker Bataillonsfest am 6. Juni 2020 - ABGESAGT!
Bataillonsschützenfest Schwaz 15.-17.Mai 2020
Druckansicht öffnen
 (c) Sprenger Martin
Pressekonferenz Schützenkompanie Eben-Maurach

Maurach am Achensee - Bürgermeister und Hausherr Ing. Josef Hausberger und der Bataillonskommandant Karl-Josef Schubert waren begeistert:
 
Die Schützenkompanie Eben-Maurach unter Hauptmann Gottfried Prantl hat beste Vorarbeiten für das 72. Bataillonsschützenfest geleistet, welches vom 15. bis 17. Mai 2020 stattfinden wird. In einem öffentlichen Informationsabend bzw. Pressekonferenz, wurde das Programm medienwirksam von Marketenderin Martina Wierer und dem Verantwortlichem für die Öffentlichkeitsarbeit, Max Filzer, präsentiert.
 
Das große Schützenfest steht unter dem Motto „Region trifft Tradition“:
 
Die beeindruckende Naturwelt, die die Region rund um den Achensee mitsamt seiner Bevölkerung ausmacht, bietet der Geschichte und Tradition des Tiroler Schützenwesens einen würdevollen Veranstaltungsort! Und wenn diese Region sich trifft, zusammentut, Freunde einlädt und einfach die Gemeinschaft feiert, dann kann dabei nur etwas Gutes hervorkommen. Denn wie so oft wird auf den Umstand vergessen, dass in einer Welt, wo die Achtsamkeit stückweise verloren geht, jedermann/frau sich bewusst für das Miteinander zu entscheiden hat.
 
Das Schützenfest in Maurach soll Groß und Klein, Jung und Alt, Gäste und Einheimische verbinden und die Tradition hochleben lassen. Eine Tradition, die von den Eltern und Großeltern mit auf den Weg geschickt wurde und es absolut wert ist um  weiter zu leben und weiter zu geben. Und damit sich das Fest in Erinnerungen aber auch für die Natur als nachhaltig gestaltet, setzt die Schützenkompanie Eben-Maurach alles daran, den Fußabdruck der Festivität klein zu halten. So wird versucht, den
Plastikverbrauch zu reduzieren und wo immer es geht auf Alternativen umzuschwenken.
 
Das Fest soll Ausdruck der Zusammengehörigkeit, der Kameradschaft, der Treue zum Tiroler Schützenwesen, Beweis der Liebe zur Heimat und jeden in seinen Überzeugungen zur Schützengemeinschaft stärken. Gerade in der heutigen Zeit brauchen wir diese Gemeinschaft, als auch die Kameradschaft, die ein „Ja“ zu Gott, ein „Ja“ zur Heimat und ein „Ja“ zum Mitmenschen zum Ausdruck bringt. Die Gemeinschaft der Schützen kann jedem Einzelnen weit mehr bieten als das Tragen der Tracht, den diversen Ausrückungen und manchen Festen. Diese Gemeinschaft bedeutet für uns Solidarität, Schutz und Kameradschaft, kurzum ein großes Stück Heimat!

Die Schützenkompanie Eben-Maurach kann auf eine beinahe 350-jährige Geschichte zurückblicken, welche in der neu erstellten Schützenchronik seinen Niederschlag findet.
 
Unter Einbeziehung einer zeitgemäßen Gesinnung und unter Zuhilfenahme der elf Leitpunkte des Tiroler Schützenwesens handelt die Kompanieführung modern und zukunftsweisend.
 
Dieser Umstand äußert sich auch im Programm des Festes:
Am Freitag sollen sich alle Jugendlichen und Junggebliebenen angesprochen fühlen und zu den DJ-Klängen und dem Auftritt von Melissa Naschenweng erfreuen. Am Samstag soll es zu einem Treffen der Region und seinen Freunden aus Nah und Fern mit den Zillertaler Mandern kommen. Und die Schützenkollegen am Sonntag werden mit den Melodien von Landfunk Tirol begeistert.

Es scheint für ein erfolgreiches Fest alles angerichtet zu sein!
 
Auf geht´s, kommt´s vorbei und feiert mit der Schützenkompanie Eben-Maurach und dem gesamten Bataillon Schwaz!


Sprenger Martin / infoabend_1 / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
 Infoabend / Pressekonferenz 15.11.2019 (Bildnachweis: SK Eben-Maurach)

Sprenger Martin / infoabend_2 / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
Kompaniefoto 2018 (Bildnachweis: SK Eben-Maurach)

Sprenger Martin / infoabend_3 / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
Festausschuss Bataillonsfest 2020 (Bildnachweis: SK Eben-Maurach)
v.l.n.r..: Hauptmann Gottfried Prantl, Oberleutnant Thomas Gürtler, Kassier Stellvertreter Georg Wierer, Öffentlichkeitsarbeit Max Filzer, Kassier Michael Ortner, Infrastruktur Florian Brunner, Küche Hermann Wegscheider, Geländebauten Benjamin Brunner, Öffentlichkeitsarbeit Martina Wierer, Getränke Christian Obrist, Marketing Hubert Messner, Service Hans Prantl.
 


 

Autor: Sprenger Martin
2751592