Bund der Tiroler Schützenkompanien    • Brixner Straße 1, 6.Stock    • A-6020 Innsbruck    
Email schreiben  |  Impressum  |  Datenschutzerklärung  |  Kontakt     
Bataillonsversammlung Ehrenberg
Druckansicht öffnen
 (c) Vindl Wolfram
Die diesjährige Bataillonsversammlung fand am 24.11.2019 in Lermoos statt.
Die diesjährige Bataillonsversammlung fand im Schützenheim der Kompanie Lermoos statt.
Bataillonskommandant Major Herbert Schweißgut konnte neben den erschienen Vertretern der Kompanien des Bataillons den Altdekan und Ehrenkranzträger Msgr. Ernst Pohler, Viertel- und Regimentskommandant Major Pinzger Christoph,
Regimentskommandantstv. Major Fredi Scharf, Ehrenhauptmann Herbert Stremitzer, Major Wolfram Vindl, Major Fritz Gastl, Hauptmann Santa Wolfgang sowie Bürgermeister Stefan Lagg begrüßen.

Altdekan Msgr. Ernst Pohler ging in seinen besinnlichen Worten besonders auf das Thema "Toleranz" ein. Toleranz ist einem dem Menschen gegenüber Geschuldetem. Man braucht eine gewisse Linie, zu der jeder steht, für dies ist auch ein Schützenverein wichtig.
Intolerant hat auch seine Daseinsberechtigung, wenn Toleranz mit Füßen getreten wird. Das heißt Toleranz hat eine Grenze und muss hinterfragt werden. 

Nach den besinnlichen Worten von Msgr. Ernst Pohler folgte der Bericht des Bataillonskommandanten. Besonders hervorgehoben wurde hier das am 27. und 28. Juli durchgeführte Regiments- und Bezirksschützenfest in Lermoos. Bemerkenswert fand Major Herbert Schweißgut den Zusammenhalt und die Zusammenarbeit der örtlichen Vereine, welches zu einem wunderbaren Fest führte. Desweiteren strich er die Regimentsversammlung am 20.10. heraus, an diesem Major Fritz Gastl und Major Wolfram Vindl im Beiwohnen des Landeshauptmanns verabschiedet wurden. Abschließend betonte er dass auch Schützeneste in den Leitmotiven einen wesentlichen Bestandteil darstellen.

Im nächsten Tagespunkt berichteten die Vertreter der einzelnen Kompanien über die Ausrückungen und Aktivitäten in den Kompanien. Es folgte der Bericht der Kassierin sowie deren Entlastung durch die Kassaprüfer. Im Bericht des Schießbeauftragen betonte Major Werner Wex, dass jeder selbst als gutes Vorbild vorangehen muss und in den eigenen Kompanien das Schießwesen zu forcieren. Es muss der Wille und Engagement jedes einzelnen vorhanden sein um die Teilnahme an Schießveranstaltungen zu erhöhen. Im Bericht des Jungschützenbetreuers wurden die Teilnahmen an Schießveranstaltungen angeführt. Der Bericht des Internetbeauftragen folgte, indem er betonte dass die DSGVO eines der großen Themen in nächster Zeit sein wird. Hier appeliert er an alle Kompanievertreter sich auch diesem Thema anzunehmen und die Datenqualität im Intranet zu erhöhen. Die Musterstatuen müssen von jeder Kompanie angepasst werden, hier klärte sich neben dem Internetbeauftragen auch Major Wolfram Vindl bereicht behilfich bei der Anpassung zu sein.

Es folgte die Preisverteilung des Bataillonsschießens, welches heuer in Ehrwald stattgefunden hatte. Siegerin bei den Marketenderinnen wurde Ute Hutter / Schützenkompanie Vils. Bei den Jungschützen gewann Niklas Wolf / Schützenkompanie Lechaschau. Beste Mannschaft war einmal mehr Lermoos I. In der Einzelwertung gewann Georg Poberschnigg von der Schützenkompanie Lermoos. Die Ehrenscheibe konnte auch Ute Hutter für sich gewinnen. Die Schützenkette ging an Paulweber Johannes.

Im Tagespunkt Ehrungen lies es sich Major Wolfram Vindl nicht nehmen, Major Fritz Gastl die Ehrenmitgliedschaft des Bataillons Ehrenberg zu überreichen. Gleich im Gegenzug wurde Major Wolfram Vindl, für ihn überraschend, von Major Herbert Schweißgut geehrt und verleihte ihm den "Ehrenberg Orden".

Es folgten die Grußworte der Ehrengäste. Bürgermeister Stefan Lagg resümierte das positive Regimentsfest in Lermoos, welches ihn sehr beeindruckt hat und grauliert in diesem Zuge der Kompanie Lermoos zu diesem großartigen Fest.
Regimentskommandantstv. Fredi Scharf bedankt sich für die Einladung sowie für das Vertrauen in seine neue Funktion. Er gibt im Frühjahr seine Bataillonskommandantfunktion des Lechtals ab und widmet sich voll und ganz der neuen beratenden Funktion für den neuen Viertel und Regimentskommandant Major Christoph Pinzger. Major Christoph Pinzger bedankt sich für die Unterstützung bei der Wahl in Lermoos und die Einladung zur Versammlung. Desweiteren unterstreicht er dass er ambitioniert mit Fredi Scharf in das Jahr 2020 starten möchte.

Vindl Wolfram / bataillonsversammlung10 / Zum Vergrößern auf das Bild klickenVindl Wolfram / bataillonsversammlung2 / Zum Vergrößern auf das Bild klicken


Autor: Falger Clemens
2764000