Bund der Tiroler Schützenkompanien    • Brixner Straße 2/1    • A-6020 Innsbruck    
Email schreiben  |  Impressum  |  Datenschutzerklärung  |  Kontakt   
Pitztal
17:00 Tiroler Marketenderinnentreffen 2019
Benefiztour der Wenner Schützen nach Dedenborn
Druckansicht öffnen
 (c) Gundolf Werner
Radeln für den guten Zweck - einige Kameraden der Schützenkompanie Wenns radelten für den guten Zweck von Wenns zu Ihren Schützenfreunden nach Dedenborn (D)
Ein Ausflug der etwas anderen Art gestaltete sich für die Wenner Schützen, ganz besonders für 5 mutige Radler, vom 24. Bis 26. August. Durch die mittlerweile schon 26 Jahre bestehende Schützenfreundschaft zwischen der Schützenbruderschaft St. Michael Dedenborn und den Wenner Schützen wurde zum Bezirksschützenfest und 80. Jahr Schützenbruderschaft Dedenborn geladen. Eine große Abordnung der Wenner Schützen mit Frauen, Marketenderinnen und Vertretern der Gemeinde (BGM Walter Schöpf und GR Florian Schranz) machten sich am Donnerstag auf den Weg die Festlichkeit zu besuchen. 5 Schützenfreunde (Werner und Günther Gundolf, Markus und Willi Wöber und Thomas Haidenbauer) entschlossen sich schon am Samstag vorher mit dem Rad zu starten. Die 6-Tages Radtour führte sie über die Schweiz nach Dedenborn. Die immerhin 1136 km zurückgelegte Strecke waren in 52 Stunden reiner Fahrzeit bewältigt. Die Anstrengung, die die 5 auf sich nahmen, hatte auch einen Hintergrund. Es wurde für einen Wenner Jungschützen, der seit Geburt sehbehindert ist 1.400,- Euro an Spendengeldern gesammelt. Ein großer Dank ergeht hier an die Sponsoren Rumpf Gerhard, Strabag, Altherren Arzl, Tischlerei Krismer, Pitztaler Hof, Sparmarkt Wenns, Getränke Hafele, Gartenwelt Oppl, Tiroler Blockhaus und Friseur Claudia. Die Spende wurde in Form eines Schecks am Freitag übergeben und dient der Anschaffung von Lehrmitteln. Der rührende Moment, an dem der Scheck übergeben wurde, konnten sich einige die Tränen nicht mehr zurückhalten. Vor diesem sportlichen und sozialen Engagement gebührt Hochachtung und zeigt den eigentlich Grund des Schützenvereines auf.

Die Feierlichkeiten am Freitag wurden durch zahlreiche Ehrungen der Schützenbruderschaft Dedenborn und Übergabe der Gastgeschenke nur noch durch ein Highlight überschattet. Es wurde eine Fotoausstellung mit 2 Schwerpunkten eröffnet, 80 Jahr St. Michael Schützenbruderschaft und 26 Jahre Schützenfreundschaft Wenns-Dedenborn. Eine sehenswerte Ausstellung die zig-Stunden an Recherchen und Arbeit mit sich brachte. Hier gebührt ein großes Lob an Brudermeister Helmut Kaulard.

Der Samstag wurde durch eine Wanderung mit anschließender Staudamm Besichtigung begonnen. Nach kurzer Rursee-Schifffahrt fand im Anschluss eine feierliche Messe in der Pfarrkirche St. Michael statt. Nach Abschluss der Messe fand ein Marsch der gesamten Belegschaft zum Festzelt an. Hier war der Höhepunkt für unsere Schützenfreunde aus Deutschland sicher der Ehrensalut. Selbst der Pfarrer lies es sich nicht nehmen die Kanone anzupacken und einen Schuss abzugeben.

Als Hauptattraktion der 3 Tage in Dedenborn stand der Empfang am Sonntag an. Alle 14 Schützenvereine des Bezirksverbandes, sechs Musikkapellen und als Ehrenkompanie wurden die `Wenner` Schützen im Festzelt empfangen. Der Einmarsch aller Vereine fand natürlich in Begleitung der Musikkapellen stand. Um den sozialen Zweck eines Schützenvereines Ausdruck zu verleihen fand nach dem Einzug noch die Überreichung eines Schecks über 2.150,- Euro statt. Der Bezirksverband überreichte diesen an den ambulanten Kinderhospizdienst der Kreise Aachen und Heinsberg.

Hier kann man wirklich sagen dass, eine Freundschaft zwischen 2 Schützenvereinen entstanden ist die man seinesgleichen erst finde muss. Die Gastfreundlichkeit der Dedenborner, sowie der Familien Kaulard und Bongart, waren nicht zu übertreffen.

Gundolf Werner / scheckubergabe / Zum Vergrößern auf das Bild klicken  Gundolf Werner / radler0 / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
Autor: Neururer Sabrina
2731768