Bund der Tiroler Schützenkompanien    • Brixner Straße 2/1    • A-6020 Innsbruck    
Email schreiben  |  Impressum  |  Datenschutzerklärung  |  Kontakt   
Bericht Bataillonsversammlung Bataillon Ehrenberg
Druckansicht öffnen
Sieger der Jungschützenklasse: Patrik Strele von der SK Lechaschau (c) Koch Michael
Die diesjährige Bataillonsversammlung fand am 20. November 2016 in Vils statt.
Die diesjährige Bataillonsversammlung fand im Aufenthaltsraum der Vilser Feuerwehr statt. 
Bataillonskommandant Major Herbert Schweißgut konnte neben den erschienenen Vertretern der Kompanien des Bataillons den Altdekan Msg. Ernst Pohler, Viertelkommandanten Major Fritz Gastl, Regiments-Kommandant-Stellvertreter EMjr. Wolfram Vindl, Ehrenmitglied Ehrenhauptmann Herbert Stremitzer und den Hausherrn Bürgermeister Günther Keller begrüßen.

Altdekan Msg. Ernst Pohler sprach einige besinnliche Worte, wobei er besonders die derzeitige Situation der Kriegsgeschehen und der daraus resultierenden Flüchtlingswelle hervorhob. Der Bedeutung der Schützen in dieser schwierigen Lage komme besondere Bedeutung zu, da diese den Mitmenschen das Gefühl der Heimatverbundenheit und das Einstehen von Grundwerten vermitteln.

Nach dem Gedenken an die verstorbenen Schützenkameraden im vergangenen Jahr ging Major Schweißgut auf die Aufstellung des Gedenkkreuzes zur Erinnerung an den Beginn des ersten Weltkrieges im Jahre 1915 ein. Die meisten dieser Kreuze wurden an der ehemaligen Frontlinie in Welschtirol aufgestellt. Als Aufstellungsort für das Gedenkkreuz des Bataillons Ehrenberg wurde der Schlossanger auf der Burgruine Ehrenberg ausgewählt.

Im Bericht des Bataillonskommandanten ging Major Schweißgut auf die zahlreichen Veranstaltungen und Aktivitäten des Bataillons ein. Anschließend berichteten die Vertreter der einzelnen Kompanien über die Arbeit in den Kompanien. Die weiteren Berichte der Kassierin mit entsprechender Entlastung sowie des Schießwartes und des Internetbeauftragten folgte.

Ein Höhepunkt war die alljährliche Preisverteilung des Bataillonsschießens, welches heuer in Ehrwald stattgefunden hatte. Sieger der Jungschützenklasse war Patrik Strele / Schützenkompanie Lechaschau. Seine Schwester Yvonne gewann die Ehrenscheibe und wurde bei den Marketenderinnen Dritte. Die Klasse der Marketenderinnen gewann Zobl Elisabeth / Schützenkompanie Tannheimertal vor Huter Ute / Schützenkompanie Vils. In der Einzelwertung gewann Grad Heinrich/ Schützenkompanie Tannheim vor Keller Hubert / Schützenkompanie Vils und Gehring Rainer / Schützenkompanie Tannheimertal.
Die Schützenkette gewann Keller Hubert aus Vils. Die Mannschaftswertung gewann Tannheim 1 vor Lermoos 1 und Vils 1. Das Bataillonsschießen 2017 ist in Reutte.

Viertelkommandant Major Fritz Gastl bedankte sich in seinen Grußworten bei der Kompanie Vils für die hervorragende Ausrichtung des Regimentsfestes im Rahmen der Feierlichkeiten 200 Jahre Vils bei Tirol und hob das einwandfreie Auftreten unserer Kompanie als Ehrenkompanie hervor.
Er berichtete von der sehr erfolgreichen Diskussion bei den sogenannten offenen Foren „Nachdenken über uns“ im Tiroler Schützenbund. Die Ergebnisse werden im nächsten Jahr weiter diskutiert und im Herbst 2017 bei einer außerordentlichen Bundesversammlung beschlossen.

Bürgermeister Günther Keller bedankte sich nochmals für das eindrucksvolle Regimentsfest im Rahmen der Jubiläumsfeierlichkeiten und betonte die Bedeutung der Schützen in der heutigen Zeit.

Koch Michael / batailonsschiessen-2016-patrik_klein / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
Sieger der Jungschützenklasse: Patrik Strele von der Schützenkompanie Lechaschau

Koch Michael / btl_schiessen_sk_lermoos / Zum Vergrößern auf das Bild klicken

























Mannschaft Schützenkompanie Lermoos 1
 
Autor: Koch Michael
2392368