Bund der Tiroler Schützenkompanien    • Brixner Straße 2/1    • A-6020 Innsbruck    
Email schreiben  |  Impressum  |  Datenschutzerklärung  |  Kontakt   
Schützenkompanie Brandenberg
Druckansicht öffnen
 (c) Schachner
Gründungsjahr: 1931

Obmann: Erich Oberauer
Tel: 0676/4016201
e-mail: e.oberauer@a1.net

Hauptmann:Johannes Ampferer
Tel: 0676/6202490
e-mail: h.ampferer@aon.at

Kompaniestärke: 66
  • 58 Schützen
  •   5 Marketenderinnen
  •   3 Jungschützen

Kurzchronik:
Am 18. März 1931 wurde die Schützenkompanie Brandenberg gegründet und durch den Oberschützenmeister Georg Rupprechter sowie Hauptmann Auer Johann der bestehenden
Schützengilde Brandenberg eingegliedert. Den Satzungen entsprechend ist jedes Mitglied der Kompanie auch Mitglied der Schützengilde Brandenberg.
Im Gründungsjahr wurde die Kompanie mit der Uniform der Gilde eingekleidet und eine neue Vereinsfahne gekauft. Bei der Fahnenweihe 1931 fungierte Frau Florenze Grohmann
als Fahnenpatin,sowie auch für die später erworbene Jungschützenfahne die während den Kriegsjahren verloren ging.
Am 1.Juni 1952 wurde die Schützenkompanie neu formiert,der Schießstand wieder eröffnet und dem Vereinsleben neue Impulse gegeben.
Das Vereinsmitglied Andrä Wraneschitz stiftete 1957 die Schützenkönigskette und 1959 die Jungschützenkönigskette,die
jedes Jahr beim Schützenkönigsschießen als eigener Bewerb ausgetragen wird.
Die Kompanie wurde 1966 mit der Brandenberger Tracht neu eingekleidet,wobei statt dem Mantel ein Schützenrock entworfen wurde.
Seit 1974 besitzt die Schützenkompanie mit der Schützengilde einen K.K.Schießstand der 1990 neugebaut wurde, einen Luftgewehrschießstand und einen Vereinsraum.
Im Jahre 1979 stiftete das Mitglied Josef Ascher eine neue Vereinsfahne die als zweite Fahne getragen wird und die Ehefrau Maria Ascher als Fahnenpatin bei der Weihe fungierte.
Die zweite Fahne wurde von Frau Flora Doblinger entworfen und gestickt,sowie die Übertragung des Embleme der Gründungsfahne auf ein neues Fahnentuch.
Unter der Patenschaft der Wirtin Anneliese Ascher erfolgte 1981 die Weihe der erneuerten Vereinsfahne.




 
Autor: Schachner Manfred
2725496