Bund der Tiroler Schützenkompanien    • Brixner Straße 2/1    • A-6020 Innsbruck    
Email schreiben  |  Impressum  |  Datenschutzerklärung  |  Kontakt   
17:00 Tiroler Marketenderinnentreffen 2019
Die Sonnenburger marschierten wieder auf
Druckansicht öffnen
 (c) Manfred Hassl
Bericht im Bezirksblatt westliches Mittelgebirge / 1. Juli 2018
Gelebte Tradition von 900 Schützen beim 65. Fest des Bataillons Sonnenburg in Mutters!

Der stolze Mutterer Bürgermeister Hansjörg Peer - er ist selbst in den Reihen der Mutterer Kompanie aktiv - hatte schon Recht: Es gibt kaum einen schöneren Platz für ein Bataillonsfest der Sonnenburger! Die prächtige Dorfstraße, das traumhafte Bergpanorama bei der Feldmesse - und nicht zuletzt der Festplatz mitten im Dorfzentrum sorgten für Begeisterung bei den vielen Besuchern.

Tiroler Gastfreundschaft

"900 Schützen und Marktenderinnen, vier Musikkapellen und zahlreiche Fahnenabordnungen haben eindrucksvoll gezeigt: Das ist gelebte Tradition!", freute sich Bataillons-Kommandant Major Anton Pertl. Der Hauptmann der Schützenkompanie Mutters-Kreith, Werner Graus, der mit seinem engagierten Team für eine reibungslose Festorganisation sorgte, brachte es auf den Punkt: "Wir haben viel gearbeitet, aber heute wurden wir belohnt. Ich bin stolz, aber auch allen dankbar, die dazu beigetragen haben!"

Prominenz

Auch LH Günther Platter, BH Dr. Herbert Hauser, Landeskommandant-Stellvertreter Major Christian Meischl und viele weitere prominente Ehrengäste zeigten sich vom Schützenaufmarsch restlos begeistert. "Die Traditionspflege ist wertvoll für unser Land Tirol", bekräftigte der Landeshauptmann. Unsere Schützen bestärken heuer mit dem Abschluss der Initiative "An der Front", genau 100 Jahre nach dem Ende des Ersten Weltkrieges, erneut eindrucksvoll, wie wichtig es ist, an die Geschehnisse zu erinnern!"

Ehrungen

Im Rahmen des Festaktes wurden auch verdiente Schützen ausgezeichnet:

Hans Hosp, der 40 Jahre als Hauptmann die Schützenkompanie Birgitz anführte, wurde mit der Ehrenmitgliedschaft des Bataillons ausgezeichnet. Der langjährige Fähnrich der Bataillonsstandarte, Herbert Beiler, erhielt als erster das neu geschaffene Verdienstzeichen des Schützenbataillons Sonnenburg. Hauptmann Werner Graus, der viele Jahre im Ausschuss die Funktion des Bataillonskommandant-Stellvertreters bekleidete, trägt ab sofort das Verdienstzeichen des Bundes der Tiroler Schützenkompanien. Und der ehemalige Bataillonsjungschützenbetreuer Christoph Geiler aus Völs durfte sich über as Bronzene Ehrenzeichen der Tiroler Jungschützen freuen.

Alle Fotos findet ihr hier

 
Autor: Manfred Hassl / Bezirksblatt westliches Mittelgebirge
2385312