Bund der Tiroler Schützenkompanien    • Brixner Straße 2/1    • A-6020 Innsbruck    
Email schreiben  |  Impressum  |  Datenschutzerklärung  |  Kontakt   
17:00 Tiroler Marketenderinnentreffen 2019
Die Tiroler Schützen und das Fronleichnamsfest
Druckansicht öffnen
 (c) regionalinfo24.at
Seit Jahrhunderten wird das Fronleichnamsfest auch in Tirol gefeiert und ist natürlich unweigerlich mit den Schützenkompanien verbundne - die "Treue zu Gott" ist schließlich auch in unseren Grundsätzen verankert.
Fronleichnam bedeutet soviel wie "Fest des heiligsten Leibes und Blutes Christi" und wird am 60. Tag nach dem Ostersonntag gefeiert - somit fällt das Fest frühestens auf den 21. Mai und spätestens auf den 24. Juni. Der Donnerstag als Festtermin bezieht sich auf den Gründonnerstag und das letzte Abendmahl.

Bei den Prozessionen durch die Tiroler Gemeinden begleiten die Gläubigen die vom Priester getragene Monstranz mit dem Allerheiligsten durch die Straßen, welche dabei vom sogenannten "Himmel" beschirmt wird. An vier Stationen wird jeweils ein Abschnitt aus dem Evangelium vorgetragen sowie eine Ehrensalve, die größte Ehrbezeugung von uns Schützen, abgefeuert.
Otto Siegele / Kompanie Ischgl
Die Schützenkompanie Ischgl beim Abfeuern einer Ehrensalve

Anschließend wird der sakramentale Segen in alle Himmelsrichtungen und über die Gemeinde verteilt. Dazu spricht der Pfarrer: "Mit himmlischem Segen sei gesegnet dieser Ort und alle die hier wohnen."
Speckbacher Schützen Hall / Kniet nieder / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
Zu Ehren des Allerheiligsten wird bei der Speckbacher Schützenkompanie Hall das Kommando "Kniet nieder zum Gebet!" ausgeführt, allerdings nur bei der Fronleichnamsprozession

Die vier aufgebauten Altäre sind unter anderem mit Weidenzweigen geschmückt, denn sie sind in Tirol unweigerlich mit Fronleichnam verbunden. Oft sieht man entlang der Prozessionsstrecke Blumen, geschmückte Heiligenbilder und Kreuze, die von den Hausbesitzern liebevoll aufgebaut werden.

Von Gemeinde zu Gemeinde gibt es natürlich auch Unterschiede: in Hall, Thaur, Volders und Schwaz bewachen die sogenannten "Partisaner", die Sakramentsgarden, das Allerheiligste und nehmen auch an der Prozession teil.
TVB Hall Wattens / Partisaner / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
Die Haller Partisanergarde bei der Fronleichnamsprozession

Oft werden auch Zunftfahnen mitgetragen und beeindrucken allein schon durch ihre Größe die Teilnehmer.
Seefelder Kulturring / Zunftfahnen / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
Imposante Zunftfahnen in Seefeld

Überall in Tirol werden allerdings "Ferggelen" - Statuen von Heiligen - mitgetragen. Zu den beliebtesten Umtragefiguren zählen Marien- und Jesusfiguren bzw. sogenannte "Dorfheilige".
Ascherwirt.at / Ferggerl / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
Ferggelen und Zunftfahnen bei einer Fronleichnamsprozession

Eine Fronleichnamsprozession in Tirol ohne Schützen ist undenkbar - wir nehmen mit Ehre und Stolz an diesem Bittgang für unsere Gemeinden und ihre Bewohner teil!
 
Autor: Mair Martina
2395160