Bund der Tiroler Schützenkompanien    • Brixner Straße 2/1    • A-6020 Innsbruck    
Email schreiben  |  Impressum  |  Datenschutzerklärung  |  Kontakt   
Ehrenmajor Karl PERTL von Südtiroler Schützenbund mit Gold "belohnt"
Druckansicht öffnen
 (c) SSB
Mit beschwichtigenden Worten hat er immer wieder den richtigen Ton gefunden um Grundwerte des Tiroler Schützenwesens anzumahnen, geschichtliche Ereignisse aufzuzeigen und vor allem das gemeinsame hervorzuheben.

Das langjährige Mitglied der Bundesleitung und Ehrenmajor des BTSK Karl Pertl (Schützenkompanie Völs) wurde im Rahmen der Andreas-Hofer-Feiern am 17. Februar 2013 vom Südtiroler Schützenbund mit der Verdienstmedaille in Gold ausgezeichnet. Der ruhige und besonnene Völser wurde sozusagen für sein Lebenswerk bei den Schützen ausgezeichnet. Kaum jemand hat mit solcher Beständigkeit und unabhängig davon, wie die Stimmung zwischen den Bünden immer war, an der Gemeinsamkeit gebaut. Landeskommandant Elmar Thaler hat dies in seiner kurzen Laudatio treffend dargestellt.

SSB / ssb-pertl4w / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
Ehrenmajor Karl Pertl wird vom Südtiroler Schützenbund mit der Goldenen Verdienstmedaille ausgezeichnet. Die Schützenzeitung sowie der Schützenkalender, wurden von ihm geprägt und sind ein wichtiger Bestandteil der gelebten Gemeinsamkeit zwischen den Schützenbünden.
 

"Ausdauer wird früher oder später belohnt – meistens aber später, hat Wilhelm Busch einmal gemeint. Jenem Mann, den wir nun auszuzeichnen haben, verdanken wir – das kann ich so ganz unumwunden sagen – die Tiroler Schützenzeitung und den Tiroler Schützenkalender. Und dafür ist eine Auszeichnung des Südtiroler Schützenbundes längst schön überfällig.  Als junger Bursch ist der junge Völser – Völs bei Innsbruck – Karl Pertl zu den Schützen gekommen und schon früh zeigte sich seine Liebe zu Tirol und das Interesse zu dessen Geschichte. Selbst eigentlich Maurer, später Lehrer an der HTL, hat er auch im Unterricht seine Gesamttiroler Überzeugung einfließen lassen. Das Goldene Dachl, die Churburg und vieles mehr, das als Modell an der Höheren Technischen Lehranstalt gebaut wurden, sollte seine Schüler daran erinnern, dass Tirol größer ist, als es die Grenzen des heutigen Bundeslandes eigentlich vermuten lassen würden. Eine Überzeugung, die er selbst immer gelebt hat, und in seiner Zeit als Bundesjungschützenbetreuer nachhaltig unter Beweis stellen konnte. Von Hofrat Auer hat er damals das Erbe der relativ jungen Tiroler Schützenzeitung übernommen, von Prof. Otto König den damals relativ jungen und zu jener Zeit dahinsiechenden Schützenkalender. Beiden Medien hat er durch besonderen Einsatz zu ungeahnten Höhenflügen verholfen, hat sie durch bewundernswerten Fleiß zu einem nicht mehr wegzudenkenden Fixpunkt in unserer Schützengemeinschaft gemacht. Wer den Aufwand, den es heute bedeutet eine Schützenzeitung zu machen, kennt, kann sich vielleicht im Ansatz vorstellen, was damals welcher Aufwand zur Erstellung einer Schützenzeitung notwendig war. Damals als es noch kein E-Mail, keine Scanner für den Heimbedarf, kaum Fax und überhaupt – es gab keinen PC. Da hieß es, sich nach getaner wochenlanger Recherche einen gesamten Tag frei zu nehmen um  nach Bozen zu fahren, um dort das Klebelayout in der Druckerei zusammen zu schnippseln. Dies 4 Mal im Jahr, über viele Jahre hinweg. Über seine gesamte Zeit als Bundesbildungsoffizier im Bund der Tiroler Schützenkompanien war Karl Pertl stets ein loyaler und überparteilicher Ansprechpartner für den Südtiroler Schützenbund.
Ehrenmajor Karl Pertl war nie ein lauter, ein rebellischer – nein er war, getreu seinem gelernten Beruf, ein Baumeister. Ein Baumeister, auf dessen Initiative nicht nur die Errichtung vieler Bildstöcke und Wegkreuze zurückgeht, sondern ein Baumeister der gesamttirolischen Freundschaft. Wenn diese Auszeichnung auch erst Jahre nach deinem Abgang erfolgt, so ist es vielleicht auch ein Zeichen dafür, dass wir alte Freunde, wie du es bist, lieber Karl, nie vergessen. Aus den Augen heißt in unserer Schützengemeinschaft noch langen nicht aus dem Sinn. Durch deine Beharrlichkeit und Aufrichtigkeit bist du ein würdiger Träger der Bundesverdienstmedaille des Südtiroler Schützenbundes in Gold."

Wir freuen uns mit dem Karl, gratulieren ihm ganz herzlich und schließen uns dem Dank an.

Download Fotos Karl Pertl
Andreas-Hofer-Feier in Meran - Bericht SSB
Ehrungen anlässlich der Andreas-Hofer-Feier Bericht SSB

Autor: BTSK Kanzlei
2392296