Bund der Tiroler Schützenkompanien    • Brixner Straße 1, 6.Stock    • A-6020 Innsbruck    
Email schreiben  |  Impressum  |  Datenschutzerklärung  |  Kontakt     
Ehrenmitglied Anton Thaler verstorben
Druckansicht öffnen
 (c) SK Volders
Die Senseler Schützenkompanie musste am Samstag, den 2. Dezember 2017 von ihrem Ehrenmitglied Anton Thaler Abschied nehmen.
Anton Thaler oder liebevoll „Toni“ wir er von seinen Schützenkameraden genannt wurde, konnte über sein Leben viel berichten. In jungen Jahren wurde Toni zur Deutschen Wehrmacht einberufen. Im Zweiten Weltkrieg rückte Toni zur 3. Gebirgsdivision ein und nahm am Russlandfeldzug teil. Als Obergefreiter kam er 1945 in russische Kriegsgefangenschaft.

Nach der Heimkehr trat er 1947 der Senseler Schützenkompanie bei und war maßgeblich an der Wiedererrichtung der Kompanie nach dem Zweiten Weltkrieg beteiligt. Von der Senseler Schützenkompanie wurde er zum dienstführenden Oberjäger gewählt. Diese Funktion übte er über 65 Jahre aus. 2014 trat Toni von seinem aktiven Schützenleben zurück. Seinen Schützenkameraden war es ein besonderes Anliegen, ihm, als Dank und Würdigung für sein langjähriges Wirken in der Kompanie und für das Schützenwesen, zum Ehrenmitglied der Senseler Schützenkompanie Volders zu ernennen.

Die Liste seiner Auszeichnungen reicht vom Eisernen Kreuz I. und II. Klasse, dem Infanterie Sturmabzeichen und dem Verwundetenabzeichen bis zur Verdienstmedaille des Bundes der Tiroler Schützenkompanien. Als eine überaus seltene Auszeichnung durfte Toni für seine 65-jährige aktive Kompaniezugehörigkeit den Jahreskranz zur Andreas-Hofer-Medaille tragen. Anlässlich seines 90. Geburtstages im Jahr 2016 führte Hptm. Rathgeber aus, „dass für so ein langes Schützenleben die Medaillen und Ehrungen ausgegangen sind. Es ist uns aber eine Freude und Ehre, für deine Arbeit in der Kompanie und in großer Dankbarkeit, eine Ehrensalve abzufeuern.“

Auf seinem letzten Weg wurde Toni von der Senseler Schützenkompanie begleitet. Hptm. Rathgeber hielt fest, „dass die Volderer Schützen einem Kameraden des Ausgleichs und Gespräches sowie einem Vorbild für Hilfsbereitschaft, Kameradschaft und Treue zur Kompanie sowie zum Tiroler Schützenbrauchtum das letzte Mal Lebewohl sagen“. Viele in der Kompanie verlieren mit Toni nicht nur einen langjährig wertvollen Mitarbeiter im Kompanievorstand, sondern auch einen lieben, väterlichen Freund.

„Lieber Toni, du wirst in unseren Erinnerungen weiterleben und deine Schützenkameraden werden dir ein ehrendes Andenken bewahren. Für Alles ein herzliches Vergelt´s Gott und ein letztes Schützen Heil“, so Hptm. Rathgeber.  Die Kompanie verabschiedete sich von Toni mit einer Ehrensalve und wünscht ihm, dass er in Frieden Ruhe.

 

Autor: Rettl Herbert
2763664