Bund der Tiroler Schützenkompanien    • Brixner Straße 2/1    • A-6020 Innsbruck    
Email schreiben  |  Impressum  |  Datenschutzerklärung  |  Kontakt   
Elektronischer Schießstand für die Schützenkompanie Inzing
Druckansicht öffnen
 (c) Manfred Weiß
Feierliche Eröffnung in Inzing
Ein langgehegter Wunsch ging kürzlich für die Schützenkompanie Inzing in Erfüllung: Nach mehrmonatiger Planungs- und Bauzeit wurde kürzlich die neue elektronische Schießanlage im Schützenheim feierlich eröffnet.
Mit der Installierung der neuen, hochmodernen Anlage folgt die Schützenkompanie Inzing einem Trend im Schießwesen, wonach konventionelle Schießstände immer mehr durch elektronische ersetzt werden. Die neue Technik zeichnet sich durch die optische Vermessung der Trefferlage aus und die klassische Auswertmaschine wird durch Computersysteme ersetzt. Gleichzeitig werden die Ergebnisse auf den acht Schießständen in Echtzeit auf einen Bildschirm im Zuschauerraum übertragen.
Zur feierlichen Eröffnung am 5. November konnten Hauptmann Andreas Haslwanter, Obmann Josef Draxl und Schießwart Ernst Markt zahlreiche Gäste begrüßen, darunter Pfr. Andreas Tausch, hochrangige Vertreter der Schützen aus Bayern und Südtirol sowie zahlreiche Gemeinderäte und Sponsoren.
Das Eröffnungsschießen, ein Tiefschuss der Ehrengäste, endete mit einer kleinen Überraschung. Als treffsicherste Schützin erwies sich Vizebürgermeisterin Elisabeth Gstrein, die mit 25 Teilern sämtliche Konkurrenten hinter sich ließ.
Ergebnisse Eröffnungsschießen (Tiefschuss): 1. Elisabeth Gstrein 2. Franz Witsch 3. Heinrich Eiterer 4. Alfred Rauth 5. Nina Brötz 6. Armin Saxl 7. Thomas Ziegler 8. Christine Scheiber 9. Renata Wieser 10. Herbert Pedrolini.
 
BILDTEXT (Bild Gemeinderat):
Neben zahlreichen Gemeinderäten folgte auch Pfr. Andreas Tausch (4. v. r.) der Einladung der Inzinger Schützen zur Eröffnung des neuen Schießstandes.
Manfred Weiß / gemeinderat0 / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
 
BILDTEXT (Bild Siegerehrung):
Vizebürgermeisterin Elisabeth Gstrein gewann das Eröffnungsschießen vor Franz Witsch (2. v. r.) und Heinrich Eiterer (3. v. l.). Hptm. Andreas Haslwanter (l.), Schießwart Ernst Markt (2. v. l.) und Obmann Josef Draxl (r.) freuen sich über den neuen Schießstand.
Manfred Weiß / siegerehrung / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
 
Autor: Hannes Ziegler
2383112