Bund der Tiroler Schützenkompanien    • Brixner Straße 1, 6.Stock    • A-6020 Innsbruck    
Email schreiben  |  Impressum  |  Datenschutzerklärung  |  Kontakt     
Engelbert Erler verstorben
Druckansicht öffnen
 (c) Erler
Die Senseler Schützenkompanie musste am Samstag, den 16. März 2019 von ihrem langjährigen Mitglied Engelbert Erler Abschied nehmen.

Engelbert Erler oder liebevoll „Engel“ wie er oftmals von seinen Schützenkameraden und Freunden genannt wurde, ist 1948 den Volderer Schützen beigetreten und bis in das Jahr 2011 aktiv mit ihnen ausgerückt.

Neben dem Schützenwesen war Engelbert sowohl in der Gemeinde Volders als langjähriger Gemeinderat und Vizebürgermeister, in der Raiffeisenkasse als Funktionär, als Gründungsmitglied der Feuerwehr Großvolderberg und als Mitglied der Feuerwehr Volders um das Gemeinwohl sehr aktiv. Zu seinen Hobbies zählte auch die Jägerei und das Sportschießen. Im Schießsport konnte Engelbert unzählige Tiroler und Österreichische Meistertitel erringen und war für seine Präzision sehr geschätzt und bekannt.

Von Schützenkameraden war zu hören, dass Engelbert für sie in vielen Bereichen ein Vorbild war. Dies auch, wenn er beim Schifahren eine Abfahrt im Schuss bezwang, was nicht jedermanns Sache war. 

Engelbert wurde im Schützenwesen mit vielen Langjährigkeitsmedaillen bis zur Andreas-Hofer-Medaille mit Jahreskranz für 60 aktive Schützenjahre im Jahr 2008 ausgezeichnet. Auf Grund der herausragenden Schießleistungen konnten ihm bei den Schützenschießen regelmäßig die Schützenschnur in Gold, bis zum Eichenkranz für das mindestens 25malige Erreichen, verliehen werden. 

Die Senseler Schützenkompanie begleitete Engelbert auf seinem letzten Weg und verabschiedete sich mit einer Ehrensalve von ihm.

Autor: Rettl Herbert
2762296