Bund der Tiroler Schützenkompanien    • Brixner Straße 2/1    • A-6020 Innsbruck    
Email schreiben  |  Impressum  |  Datenschutzerklärung  |  Kontakt   
Erstes Karabinerschießen des Viertels Tirol Mitte in Inzing
Druckansicht öffnen
 (c) Manfred Weiß
Die Schützenkompanie Inzing wagte sich am 15. September erstmals an einen Schießbewerb mit scharfem Schuss und führte im Bereich Schöfftal das erste Karabinerschießen des Viertels Tirol Mitte durch.
Geschossen wurde dabei mit Schweizer Gewehren auf eine Distanz von 100 Metern, über „Kimme und Korn“, mit jeweils acht Schuss pro Teilnehmer.

Mit dem Ergebnis durfte die Schützenkompanie Inzing, allen voran Viertel-Schießreferent Oberleutnant Ernst Markt, mehr als zufrieden sein. Nicht nur, dass die Veranstaltung reibungslos und vor allem unfallfrei über die Bühne ging, konnten auch 106 Teilnehmer aus ganz Tirol zur Erstauflage dieses Bewerbs begrüßt werden.

Am treffsichersten erwiesen sich am Ende die Schützen der Kompanie Matrei am Brenner, die mit 187 Ringen die Mannschaftwertung klar gewannen. Auf den Ehrenplätzen landeten die Kompanien Grinzens (169) und Gastgeber Inzing (167). Die Gästeklasse war unterdessen eine klare Sache für die Karabiner-erprobte Mannschaft der Kompanie Flirsch, die mit 168 Ringen die Inzinger Jäger (152) und das Team der HG Montagen (127) hinter sich ließ.

In der Einzelwertung gelang es einem Schützen, Wilfried Zimmermann von der Schützenkompanie Grinzens sogar, das Maximum von 50 Ringen zu knacken. Damit war ihm der Sieg vor Bundeswaffenwart Major Hans Eller (SK Matrei, 49 Ringe) und Josef Strickner (ebenfalls SK Matrei, 48 Ringe) nicht zu nehmen.

In der Gästewertung gab es mit Gebhart Schönach (49) und Johannes Huter (ebenfalls 49) einen Flirscher Doppelsieg, unmittelbar vor dem Inzinger Klaus Gastl (47).

Zur Siegerehrung am 5. Oktober im Inzinger Schützenheim konnten die Verantwortlichen zahlreiche Spitzenvertreter des Bundes begrüßen, darunter die Viertelkommandanten Major Andreas Raass und Major Fritz Gastl, Bundeswaffenmeister Major Hans Eller und Landesjungschützenbetreuer Major Rupert Usel.

Die Schützenkompanie Inzing bedankt sich bei allen, die zum Erfolg des Karabinerschießens beigetragen haben.

https://www.tiroler-schuetzen.at/uploads/viertelschiessen_karabiner_schofftal_2018-ergebnislisten.pdf

Manfred Weiß / img_00472 / Zum Vergrößern auf das Bild klickenManfred Weiß / img_00361 / Zum Vergrößern auf das Bild klickenManfred Weiß / dsc04466 / Zum Vergrößern auf das Bild klickenManfred Weiß / dsc044550 / Zum Vergrößern auf das Bild klickenManfred Weiß / dsc04462 / Zum Vergrößern auf das Bild klicken




 
Autor: Hannes Ziegler
2392488