Bund der Tiroler Schützenkompanien    • Brixner Straße 2/1    • A-6020 Innsbruck    
Email schreiben  |  Impressum  |  Datenschutzerklärung  |  Kontakt   
Führung der Oberländer Schützen komplett ausgewechselt
Druckansicht öffnen
 (c) Saurer Thomas
Bericht in der Tiroler Tageszeitung vom 22. Oktober 2019
Christoph Pinzger aus Pfunds wurde in Lermoos zum neuen Mann an der Spitze der Oberländer Schützen gewählt. Er folgt damit Fritz Gastl nach.

Es waren zwar ganz normale Neuwahlen, die Sonntagabend in Lermoos bei der Versammlung des Viertel Oberland im Bund der Tiroler Schützenkompanien auf dem Programm standen. Gewöhnlich waren sie jedoch nicht.

Immerhin stellte sich die gesamte Spitze, allen voran der langjährige Viertel- und Regimentskommandant Fritz Gastl aus Landeck sowie seine beiden Stellvertreter, der Außerferner Wolfram Vindl und Heini Gstrein aus Imst, nicht mehr der Wahl. „Natürlich ist ein bisschen Wehmut dabei, wenn man nach 30 Jahren aus solch einem Amt ausscheidet, aber ich habe den Schritt nicht bereut. Die Erleichterung überwiegt. Schließlich gibt man auch Verantwortung ab“, beschreibt Wolfram Vindl seine Gefühlslage.

So lag es an den Vertretern der 72 Kompanien in den zehn Bataillonen des Oberlandes, eine neue Führung zu wählen. Neuer Viertel- und Regimentskommandant ist der bisherige Obmann der Kompanie Pfunds, Christoph Pinzger. Ihm als Stellvertreter zur Seite steht der Kommandant des Bataillons Lechtal, Fredi Scharf.

Und dann gab es noch eine Überraschung. Landeshauptmann Günther Platter sprach den Langzeitfunktionären nicht nur seinen persönlichen Dank aus. Für Gastl, Vindl und Gstrein gab es dann auch noch einen landesüblichen Empfang. Vindl: „Das war schon etwas ganz Besonderes und eine sehr große Ehre.“

Saurer Thomas / unbenannt385 / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
Ein Schnapserl in Ehren: LH Günther Platter stieß mit Heini Gstrein, Wolfram Vindl und Fritz Gastl (v. l.) an.
Saurer Thomas / unbenannt1131 / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
Christoph Pinzger (links) wurden zum neuen Viertel- und Regimentskommandanten gewählt, Fredi Scharf (rechts)
zu seinem Stellvertreter. Bundespressereferent Thomas Saurer (Mitte) gratulierte.

 

Autor: Simone Tschol / Tiroler Tageszeitung
2727312