Bund der Tiroler Schützenkompanien    • Brixner Straße 1, 6.Stock    • A-6020 Innsbruck    
Email schreiben  |  Impressum  |  Datenschutzerklärung  |  Kontakt     
Andreas Hofer Gedenkfeier in Mantua 2023
Andreas Hofer Landesfeier in Meran 2023
ordentlicher Bundesausschuss des BTSK 2023
Offiziersausbildung Modul 2 Exerzierkurs Viertel Osttirol,Gemeindesaal Leisach 2023
33. Pradler Zimmerstutzenschießen mit silbernen vom 31.3. - 1.4.2023 Hutnadeln
„Galt’s Gott für alles!“
Druckansicht öffnen
 (c) Ewald Krismer
Im Zuge der Feierlichkeiten des Bataillons Starkenberg in Imst (10.-11. Juni 2017) wurden verdiente Mitglieder ausgezeichnet.
Im Anschluss an den offiziellen Teil nahmen Landeskommandant Major Fritz Tiefenthaler, LA Bürgermeister Stefan Weirather sowie Leutnant Rolf Krabichler (Obmann der Schützenkompanie Imst) die Ehrungen vor.

Für 25-jährige Treue auf dem Gebiet der Tiroler Schützen wurde Obmann Matthias Stricker mit der Silbernen „Josef Speckbacher Medaille“ geehrt.

Als kleines Dankeschön für die langjährige und großartige Arbeit innerhalb der Kompanie wurde dem Zugsführer Robert Flür die Bronzene Verdienstmedaille des Bundes der Tiroler Schützenkompanien verliehen.

Für Fahnenpatinnen, Schützenfrauen sowie besonders treue Helferinnen und Gönnerinnen, die über Jahre die Tiroler Schützen in ihrem Wirken unterstützen, wurde vom Bund die „Margarethen Medaille“ geschaffen. Diese hohe Auszeichnung durfte Waltraud Hausegger für ihre hervorragende Arbeit entgegennehmen.

Natalie Flür wurde schließlich mit dem Marketenderinnen-Verdienstzeichen („Katharina Lanz Medaille“) für ihre erworbenen Verdienste ausgezeichnet.

Die Schützenkompanie gratuliert allen Geehrten und bedankt sich bei ihnen für die große Hilfe und deren Arbeit!
Ewald Krismer / 2017-06_foto_auszeichnungen_baon_fest_imst / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
Die Geehrten von links: Waltraud Hausegger, Robert Flür, Natalie Flür und Matthias Stricker

 
Autor: Doblander Tobias
2763344