Bund der Tiroler Schützenkompanien    • Brixner Straße 2/1    • A-6020 Innsbruck    
Email schreiben  |  Impressum  |  Datenschutzerklärung  |  Kontakt   
Generalversammlung Schützenbataillon Rettenberg – Dank und Anerkennung für Mjr. Frötscher
Druckansicht öffnen
 (c) Bat-Rettenberg
Bei der Generalversammlung des Schützenbataillons Rettenberg stand ein dichtes Programm auf der Tagesordnung. Bataillonskommandant Major Frötscher ist nach 10jähriger Tätigkeit für die Wahl nicht mehr zur Verfügung gestanden. Als neuer Bataillonskommandnat wurde Major Schwarzenauer gewählt.
Schützenbataillon Rettenberg

Das Schützenbataillon Rettenberg kann auf eine große Vergangenheit mit zahlreichen Erwähnungen in der Tiroler Landesgeschichte zurückblicken. Anlässlich der Jahrhundertfeier 1809 – 1909 wurde das Bataillon Rettenberg mit den nunmehr fünf Schützenkompanien Baumkirchen, Fritzens, Kolsassberg, Wattens-Wattenberg und Volders aufgestellt und umfasst derzeit über 500 Mitglieder.
 
Generalversammlung

„Es freut mich und ich sehe es als Zeichen der Wertschätzung neben dem Bezirkskommandanten Major Mayr und seinem Stellvertreter Hauptmann Kiechl auch den Ehren-Major des Schützenbezirkes Hall Major Fischler begrüßen zu dürfen“, so Major Frötscher zu den erschienen Ehrengästen.

Anschließend hielt Major Frötscher einen Jahresrückblick, bei dem er neben den Ausrückungen des Bataillons vor allem die Teilnahme am Alpenregionsfest in Mayrhofen und die Teilnahme an der Romfahrt der Schützen als einmalige Erlebnisse hervorhob. „Mit der Durchführung der Denktage in Volders, haben wir zu 100 Jahre Ende Erster Weltkrieg auch der Geschichte ein Gesicht gegeben und so  einen wesentlichen Beitrag zu einem Nachdenken geleistet“, hielt Major Frötscher fest.

Major Frötscher ging weiters auf seine 10jährige Tätigkeit als Bataillonskommandant ein und führte aus, dass er immer sehr stolz auf das Bataillon und die dort gelebte Kameradschaft war. Er blickte auf zahlreiche gemeinsame Ausrückungen in Bataillonsformation, den Festumzug zum Landesgedenken, die Alpenregions- und Bezirksschützenfeste sowie wichtige Gedenkveranstaltungen, die für ihn immer eine Zeit des Nachdenken waren, zurück.
„Ich bedanke mich bei meinen Stellvertreter Hauptmann Winkler, allen Hauptmännern des Bataillons und Funktionsträgern für das entgegengebrachte Vertrauen, die Zusammenarbeit mit dem Schützenbezirk Hall und die gelebte Kameradschaft“, führte Major Frötscher in seinen Dankesworten aus.

Mit einem Schützen Heil wünschte er dem Bataillon Rettenberg alles Gute und allen Mitgliedern weiterhin viel Freude bei gemeinsamen Aktivitäten.
 
Neuwahlen

Alle drei Jahre stehen im Rahmen der Generalversammlung Neuwahlen an. Da Major Frötscher für eine Wiederwahl nicht mehr zur Verfügung stand, wurde der eingebrachte Wahlvorschlag angenommen und folgende Funktionen gewählt:
  • Bataillonskommandant: Major Stanislaus Schwarzenauer
  • Bataillonskommandant-Stellvertreter: Leutnant Herbert Rettl
  • Bataillonsadjudant: Leutnant Martin Weninger
  • Bataillonsfähnrich: Fähnrich Manfred Sillaber
  • Internet- und INTRAnetbeauftragter: Leutnant Herbert Rettl
  • Kassier: Leutnant Florian Astl
 
Ehrungen und Dank der Ehrengäste

Nach der Wahl wurde sogleich der Antrag gestellt und einstimmig angenommen, Major Frötscher als Dank und Anerkennung für die Arbeit und Förderung des Tiroler Schützenwesens und insbesondere seinen Einsatz für das Bataillon Rettenberg zum Ehrenmajor des Bataillons zu ernennen.

Bat-Rettenberg / 2019-02-19-gv-bat-rettenberg-1 / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
Bild: Funkionäre des alten und neuen Ausschusses mit Ehren-Mjr. Frötscher (5.v.r.) und Ehrengästen

Bezirkskommandant Major Mayr dankte im Namen des Schützenbezirkes Hall und des Bundes der Tiroler Schützenkompanien den nunmehrigen Ehrenmajor Frötscher für seine langjährige wertvolle Tätigkeit im Schützenwesen und führte sehr persönlich aus:

„Lieber Robert, ich danke dir besonders auch für deine kritischen Worte, sehe es als Gunst unserer Zeit, dass wir auch darüber immer diskutieren konnten und bin sehr stolz, dass ich einen Teil meines Schützenweges mit dir gehen konnte“, so Bezirkskommandant Major Mayr.
Dem neuen Bataillonskommandanten Major Schwarzenauer und dem gewählten Aussschuss wünschte Major Mayr alles Gute und freut sich auf eine weiterführende kameradschafltiche Zusammenarbeit mit dem Schützenbezirk Hall.
 
Autor: Rettl Herbert
2752424