Bund der Tiroler Schützenkompanien    • Brixner Straße 1, 6.Stock    • A-6020 Innsbruck    
Email schreiben  |  Impressum  |  Datenschutzerklärung  |  Kontakt     
Heinz Golmayer + 3. Oktober 2021
Druckansicht öffnen
 (c) Toni Ausserlechner
Nach langer Krankheit, jedoch viel zu früh, wurde unser Schützenkamerad Oblt. Heinz Golmayer von dieser Welt abberufen.
1967 – als Achtjähriger - ist Heinz den Strassener Jungschützen beigetreten und hat bereits von 1978 bis 1993 die verantwortliche Funktion des Jungschützenbetreuers übernommen.
Durch seine besondere Fähigkeit und Begeisterung für die Funktionen im Jungschützenwesen durfte Heinz auch 10 Jahre als Bataillonsjungschützenbetreuer im Osttiroler Oberland vorangehen.
Aufgrund der Anerkennung seiner Fähigkeiten wurde Heinz im Jahre 1988 zum Bezirksjungschützenbetreuer im Schützenviertel Osttirol gewählt.
Diese Funktion erfüllte er 20 Jahre überaus erfolgreich und wurde dafür 2009 zum Ehren-Bezirksjungschützenbetreuer ernannt.
 
Durch seine vielfache Funktionärstätigkeit musste seine Familie auf viele gemeinsame Stunden verzichten.
Dennoch konnte Heinz seine zwei Söhne für das Schützenwesen begeistern.
Als damals jüngster Hauptmann - mit 21 Jahren -  führt Stephan die Strassener Kompanie seit Jahren erfolgreich an.
Sohn Florian ist schon jahrelang als Schriftführer und Intranetbeauftragter im Vorstand tätig. Hinter einem erfolgreichen Funktionär steht auch eine fleißige und geduldige Frau.
Hier ist seine Frau Fini gemeint, die in all diesen langanhaltenden Funktionärszeiten immer eine Stütze war und dafür seitens des Bundes der Tiroler Schützenkompanien vor Jahren mit dem Ehrenkranz bedacht wurde.
 
Am Begräbnistag fanden sich in Strassen unzählige Fahnenabordnungen und Kameraden der Feuerwehren aus ganz Tirol und aus Südtirol ein.
Auch Vertretungen von mehreren Institutionen und Blaulichtorganisationen erwiesen ihrem Kameraden und Freund die letzte Ehre.
Einige Abordnungen der Schützen und Führungspersönlichkeiten des Viertels Osttirol marschierten mit dem Trauerzug.
Eine große Ehre erwies dem Verstorbenen der amtierende Landesjungschützenbetreuer, der auch die Standarte der Tiroler Jungschützen mitbrachte. Ein Strassener Jungschütze trug diese stolz voran.
Seine Kompanie erwies Heinz die Ehre, indem man den Trauerzug vom Elternhaus zur Kirche und zur Ruhestätte im Friedhof neben der Pfarrkirche begleitete.
Mit der „Ehrensalve“ der Strassener  Schützen und dem letzten Fahnengruß am offenen Grab  verabschiedeten sich sämtliche führende Funktionäre der Feuerwehren und Schützen zum letzten Male von Heinz.
Die Strassener Bläsergruppe begleitete dies mit dem Lied „ Der gute Kamerad“.
 
Mit Heinz verlieren wir Schützen einen hochgeschätzten Kameraden und Freund. Unser tiefstes Mitgefühl gilt vor allem seiner Familie.

Ruhe in Frieden.
 
Text/Bericht: Hans Bergmann
Foto: Toni Ausserlechner
 
Autor: Rossmann Viertel Osttirol
2763736