Bund der Tiroler Schützenkompanien    • Brixner Straße 2/1    • A-6020 Innsbruck    
Email schreiben  |  Impressum  |  Datenschutzerklärung  |  Kontakt   
BTSK - Bund
Jungschützenbetreuertag im Viertel Oberland
"Maximilian feiert"
Viertel- und Regimentsversammlung des Viertel Oberland 2019
Offiziersausbildung 2019
Viertelschießen Jungschützen Oberland
Herz-Jesu-Feiern im ganzen Land: "D`rum geloben wir aufs Neue!"
Druckansicht öffnen
 (c) Thomas Saurer
Mit der traditionellen Herz-Jesu-Prozession am Weerberg begannen im ganzen Land die Feierlichkeiten zur Herz-Jesu-Gelöbnis-Erneuerung von 1796. Das Land Tirol lud am Abend des Herz-Jesu-Freitags zur Gelöbnisfeier des Landes, die Schützenkompanien gedachten dem Versprechen von seinerzeit am Herz-Jesu-Sonntag - übrigens bei Prachtwetter.
Schwaz’ Bataillonskommandant Karl-Josef Schubert und Weerbergs Hauptmann Martin Sprenger führten die zahlreichen Abordnungen der Tiroler Schützen durch das Dorf – bei sprichwörtlichem Kaiserwetter zelebrierten die Weerberger erneut eine unvergessliche Herz-Jesu-Prozession. Neben einer starken Weerberger Schützenkompanie, die mit ihren Salven restlos überzeugte, waren auch viele Abordnungen aus allen Teilen Tirols zum „Umagang“ gekommen, auch einige Mitglieder der Bundesleitung wohnten der traditionellen Prozession bei.
 
Unter dem Motto „Herz haben! Herz zeigen!“ fanden am Wochenende zu Herz-Jesu außerdem einige Veranstaltungen, Konzerte, Ausstellungen und Andachten im Rahmen der Initiative „Offene Herzen“ in Tirol statt. Höhepunkt des Aktionsmonats bildete der Herz-Jesu-Freitag am 28. Juni 2019 – der „Tag der Herzlichkeit“. Das Land Tirol richtete nach einem Landesüblichen Empfang am Karl-Rahner-Platz die Herz-Jesu-Gelöbnisfeier mit Landesgottesdienst in der Jesuitenkirche und ein Konzert im Haus der Musik in Innsbruck aus.
 
„Ziel dieser Veranstaltungsreihe ist es, jene Menschen zu unterstützen, die es im Leben nicht so leicht haben. Die Tirolerinnen und Tiroler haben ein großes Herz – die Solidarität und das Miteinander in unserem Land sind tagtäglich spür- und erlebbar. Deutlich wird dies auch angesichts der vielen Ehrenamtlichen, die in Tirol tätig sind –sei es in Vereinen, Rettungsorganisationen oder im täglichen Miteinander. Der Tag der Herzlichkeit soll Anlass sein, sich auf die Bedeutung eines friedlichen und hilfsbereiten Miteinanders zu besinnen“, so Landeshauptmann Günther Platter.
 
Nach dem Landesüblichen Empfang mit der Schützenkompanie Amras und der Stadtmusikkapelle Amras-Innsbruck sowie Abordnungen der Tiroler Traditionsverbände wurde die Heilige Messe mit Bischof Hermann Glettler in der „Schützenkirche“ – der Jesuitenkirche Innsbruck – gefeiert. Das Gesamtkommando führte Innsbruck Bataillonskommandant Major Helmuth Paolazzi, als höchster Vertreter des Bundes der Tiroler Schützenkompanien war – im Beisein zahlreicher Mitglieder der Bundesleitung – der Landeskommandant Major Fritz Tiefenthaler gekommen um gemeinsam der Gelöbnis-Erneuerung zu gedenken.
Thomas Saurer / Herz Jesu / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
 
Thomas Saurer / Herz Jesu / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
 
Thomas Saurer / Herz Jesu / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
 
Thomas Saurer / Herz Jesu / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
 
Thomas Saurer / Herz Jesu / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
 
Thomas Saurer / Herz Jesu / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
 
Thomas Saurer / Herz Jesu / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
 
Thomas Saurer / Herz Jesu / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
 
Thomas Saurer / Herz Jesu / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
 
Thomas Saurer / Herz Jesu / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
 

 
Autor: Bundespressereferent Major Thomas Saurer
2736152