Bund der Tiroler Schützenkompanien    • Brixner Straße 2/1    • A-6020 Innsbruck    
Email schreiben  |  Impressum  |  Datenschutzerklärung  |  Kontakt   
Hohe Treffsicherheit im Bataillon Rettenberg
Druckansicht öffnen
 (c) Herbert Rettl
Beim 5. Bataillonsschießen stellten die Marketenderinnen und Schützen des Bataillons Rettenberg ihre Treffsicherheit unter Beweis.
Im Bataillon Rettenberg, welches sich aus den fünf Kompanien Baumkirchen, Fritzens, Kolsassberg, Wattens-Wattenberg und Volders mit insgesamt fast 500 Mitgliedern zusammen setzt, wird ein besonderer Wert auf die Pflege des Schießwesens gelegt. Aufgrund dessen wurde vor fünf Jahren ein jährliches Bataillonsschießen ins Leben gerufen.

Das heurige Bataillonsschießen wurde von der Schützenkompanie Wattens-Wattenberg abgehalten und konnte unter der Schießleitung der Sportschützen Rettenberg in Wattens durchgeführt werden.

Dabei zeigte sich die hohe Treffsicherheit der 62 teilnehmenden Marketenderinnen und Schützen. Im Einzelbewerb ging der erste Platz an Georg Erler von der Schützenkompanie Volders.
Den zweiten Platz belegte Hans Erler ebenfalls von der Schützenkompanie Volders und den dritten Platz Franz Egger-Riedmüller von der Schützenkompanie Fritzens.

Den besten Tiefschuss erzielte Luis Grubinger von der Kompanie Wattens-Wattenberg. Der zweitbeste Tiefschuss konnte Tobias Fliri von der Kompanie Baumkirchen und den drittbesten Erich Klingenschmid von der Kompanie Volders jeweils für sich verbuchen.

Mit großer Spannung wurde das Ergebnis der Mannschaftswertung erwartet, ging in den letzten Jahren doch meistens die Schützenkompanie Fritzens als Sieger hervor und konnte sogar nach dreimaligen Mannschaftssiegen die Schützenscheibe ihr Eigen nennen. Heuer zahlten sich die Trainingseinheiten aus und die Kompanie Kolsassberg konnte die Mannschaftswertung gewinnen und für ein Jahr die Schützenscheibe in ihrem Vereinslokal als Erinnerung aufhängen.
Um den zweiten Platz kämpften die Kompanien Fritzens und Volders sehr hart. Mit knappen Vorsprung konnte schlussendlich die Kompanie Fritzens den zweiten und die Kompanie Volders den dritten Platz belegen.

Bataillonskommandant Major Frötscher dankte allen TeilnehmerInnen und gratulierte zum sehr guten Schießergebnis.
Herbert Rettl / Schießen Rettenberg 2017 / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
Hauptmann Winkler von der Schützenkompanie Kolsassberg konnte als ersten Preis im Mannschaftsschießen
die Schützenscheibe von Bataillonskommandant Major Frötscher (ganz rechts)
entgegen nehmen

 


 
Autor: Herbert Rettl
2871220