Bund der Tiroler Schützenkompanien    • Brixner Straße 2/1    • A-6020 Innsbruck    
Email schreiben  |  Impressum  |  Datenschutzerklärung  |  Kontakt   
18. Alpenregionsschießen 22. Juni 2019
Information des LK zu den Begräbnisfeierlichkeiten
Druckansicht öffnen
 (c) Otto von Habsburg
Begräbnisfeierlichkeiten für S.K.K.H. Dr. Otto von Habsburg
Wien am 16. Juli 2011

Anmeldeschluss auf Grund der neuen Anforderungen verlängert!
Mittwoch 12.00 Uhr Bundeskanzlei!

Information des Landeskommandanten
Begräbnisfeierlichkeiten für  S.K.K.H. Dr. Otto von Habsburg
Wien am 16. Juli 2011
 
Sehr geehrter Herr Major, werter Herr Hauptmann, geschätzter Herr Obmann!
Zuerst einmal herzlichen Dank für die Teilnahme so vieler Abordnungen am Gedenkgottesdienst in Stams und am abschließenden Landesüblichen Empfang. Ich darf allen Teilnehmern den Dank der Familie  Habsburg, aber auch den des Landeshauptmanns und des Landtagspräsidenten ausrichten. Die Tiroler Schützen haben gestern ein starkes und gemeinsames Zeugnis der Wertschätzung für Erzherzog Otto abgegeben.
Gleiches muss aber auch für die Begräbnisfeierlichkeiten in Wien gelten. Bei den Besprechungen in Wien, über die ich laufend informiert werde, vertritt Oberstleutnant Stefan KirchebnerKdt.  des  Gardebataillons  des Bundesheeres und Hauptmann der SK Jerzens unsere Interessen. Derzeit – und ich schreibe bewusst derzeit - sieht unsere Beteiligung wie folgt aus:
1) 8 SARGFÜHRER ( 3 BTSK, 3 SSB, 2 WSB):Aufstellung im Dom, 6 Offiziere tragen den Sarg aus dem Dom zum Wagen, ZIEHEN den Wagen auf dem gesamtem Konduktweg (ist neueste Info, Montag Abend), tragen den Sarg vom Wagen zur Kapuzinergruft , wo sie ihn der Bestattung übergeben: Offiziere mit Säbel, Säbel wird beim Tragen an die zwei weiteren Offiziere übergeben, Hutschmuck: Tannenzweig!)
2) 50 - 60 OFFIZIERE ALS KONDUKTBEGLEITER  (25 BTSK, 25 SSB, 10 WSB):Aufstellung im Dom im Mittelgang, schützen die Familie beim Auszug und begleiten die Familie als Bedeckung während des Konduktes: Offiziere mit Säbel, Hutschmuck w.o.
3) EHRENKOMPANIE SK WILTEN – SK MERAN:Der Aufstellungsort der EK wird noch mitgeteilt; auf Grund des geringen Platzangebots am Neuen Markt ist eine frühere Aufstellung dort möglich.
4) BLOCK DER TIROLER SCHÜTZEN: Die Schützen treten am Stephansplatz auf den ihnen zugewiesenen Bereich in folgender Formation an: Landeskommandant BTSK, Bundesstandarte, Bundesfahnen SSB und WSB (eventuell mit Landesfahne des Tiroler Schützenbundes), Landeskommandanten SSB, WSB und Landesoberschützenmeister, Bundesleitungen;  Kommandant, Offiziersblock, Fahnenblock, Mannschaftsblock; sollten auch Marketenderinnen mitfahren, gehen sie hinter dem Kommandanten.
Adjustierung: Offiziere mit Säbel, Mannschaft mit Gewehr; Hutschmuck w.o.
Alle Fahnen (auch die Bundesstandarten und Bundesfahnen)  treten mit dem Block an, da sie sonst in einen allgemeinen Fahnenblock eingegliedert werden würden.
Busse:Für Osttirol und den Bus des Bat. Hörtenberg (6.00 Uhr Raststätte Pettnau) gelten andere Zeiten und Abfahrtsorte
Abfahrtszeiten:
5.00 Uhr Landeck (Busbahnhof)
5.20 Uhr Imst (Pitztalbrücke)
5.40 Uhr Autobahnraststätte Pettnau
6.00 Uhr Innsbruck (Parkplatz Hausberger)
6.15 Uhr  Hall (GH Badl)
6.30 Uhr  Wiesing (Parkplatz Autobahnausfahrt – Kreisverkehr)
7.00 Kufstein (Autobahnausfahrt Kufstein Nord)
Wir werden uns bemühen, dass sich die Nordtiroler Busse in Mondsee treffen, sodass wir die Sargträger und die Konduktbegleiter von dort mit einem Bus nach Wien schicken können.
Fahrtkosten:  ca. €  40.-  pro Teilnehmer
Anmeldeschluss auf Grund der neuen Anforderungen verlängert!  Mittwoch 12.00 Uhr Bundeskanzlei!
Ich selbst werde bereits am Freitag, den 15. Juli, nach Wien fahren und mich dort mit den Verantwortlichen treffen, sowie an der abschließenden Stabsbesprechung am 16. Juli Vormittag teilnehmen.
Die genauen Aufstellungs- und Einmarschzeiten werden von den Organisatoren erst bekannt gegeben. Sobald wir die Details kennen, werden wir sie sofort weitergeben.
Die Familie Habsburg bittet, die Namen aller Teilnehmer an den Feierlichkeiten in Pöcking, Stams und Wien an die Bataillonskommandanten bekannt zu geben. Alle Teilnehmer erhalten eine Erinnerungsmedaille, die den Bataillonskommandanten bei der nächsten Bundesversammlung von Karl Habsburg überreicht werden.
 
Mit Tiroler Schützengruß
Mjr. Mag. Fritz Tiefenthaler, Landeskommandant
Autor: BTSK Kanzlei
2401696