Bund der Tiroler Schützenkompanien    • Brixner Straße 2/1    • A-6020 Innsbruck    
Email schreiben  |  Impressum  |  Datenschutzerklärung  |  Kontakt   
JAHRESHAUPTVERSAMMLUNG DER WARSCHER SCHÜTZENKOMPANIE ASSLING 2020
Druckansicht öffnen
Zur Jahreshauptversammlung der Schützenkompanie Assling am Samstag, den 30.05.2020, begrüßte Obmann Johann Gamper, Pfarrer Andreas Huber, Bürgermeister Bernhard Schneider, Bataillonskommandant Schneider Manfred, Bezirksmajor Patrick Rossmann, Marketenderinnen sowie anwesende Schützen.

JAHRESHAUPTVERSAMMLUNG DER
WARSCHER SCHÜTZENKOMPANIE ASSLING 2020


Zur Jahreshauptversammlung der Schützenkompanie Assling am Samstag, den 30.05.2020, begrüßte Obmann Johann Gamper, Pfarrer Andreas Huber, Bürgermeister Bernhard Schneider, Bataillonskommandant Schneider Manfred, Bezirksmajor Patrick Rossmann, Marketenderinnen sowie anwesende Schützen.

In einer Gedenkminute gedachten wir unserer verstorbenen Kameraden.

Anschließend berichtete Hauptmann Anton Weis über die Aktivitäten im vergangenen Jahr.


 

                          Ausrückungen 2019

 

 

 

43 Schützen, 12 Jungschützen

 

7 Marketenderinnen, 2 Jungmarketenderin

 

 

 

Kompanie:

 

Jahreshauptversammlung

3/23/19

Probe:  1.

5/25/19

              2.

6/2/19

              3.

6/9/19

Dreifaltigkeit: Prozession

6/16/19

Fronleichnam: Prozession

6/20/19

Herz- Jesu: Prozession

6/30/19

 

 

Batalionsschützenfest Ausservillgraten

8/4/19

Hoher Frauentag: Prozession (anschl. Ehrungen)

8/15/19

Seelensonntag (Kranzniederlegung)

11/3/19

3 Ausschusssitzungen

 

 

 

Abordnung :

 

Batailionsversammlung Sillian (Ostermontag)

4/22/19

Batailionsfest Oberes Iseltal in St.Veit

7/20/19

Batailionsfest Lienzer Talboden (Dreifaltigkeitssonntag)

  nicht teilgen.

 

 

Beerdigungen:

 

Beerdigung EhrenHptm Markl Johann (+26.12.2019)

12/30/19

 

 

 

 

Sonstige:

 

Schulung Intranat Virgen

4/6/19

Bildungstag HaschKas

11/16/19

Bezirksjungschützenschießen Strassen

12/13.04.2019

Landesjungschützenschießen Absam

5/11/19

Maximillianschießen in Sillian

6/2/19

60 Jahr Jungschützen Strassen

9/15/19

Tirolerball in Wien

10-12.01.2020

 

 

Geburtstage:

 

50ger Unterweger Karl

4/30/19

50ger Markl Alois

9/16/19

60ger Lukasser Max

10/20/19

 

 





 

Bericht des Kassiers:



Kassier Christian Weis konnte trotz erheblichen Ausgaben über eine gute finanzielle Situation berichten und bedankte sich für die großzügige Unterstützung der Gemeinde sowie all jenen Firmen , welche uns so großzügig beim Ball sowie diversen Anschaffungen unterstützt haben.
Weiterer Dank gilt auch all unseren Gönnern, welche für uns unerlässlich sind. Auch den Marketenderinnen gilt dieser Dankesgruß welche stets mit viel Einsatz und Elan für die Kompanie im Einsatz sind.
Ein weiteres Vergelt’s Gott, gibts für den großzügigen Vorverkauf der Ballkarten, wo besonders Gasser Johann und Goller Alois zu erwähnen sind, welche eine enorme Menge an den Mann/Frau brachten.

Markl Alois und Peintner Michael haben die Kassaführung geprüft und für in Ordnung befunden.
Somit wurde der Antrag an die Vollversammlung gestellt, den Vorstand und Kassier zu entlasten.

Dieser Antrag wurde einstimmig angenommen.


 

Genehmigung der abgeänderten Statuten:

Nach Rücksprache mit dem Schützenbataillon Oberland-Pusterstal wurde eine Abänderung der bestehenden Statuten erforderlich. Die abgeänderten Statuten wurden bereits Anfang März an sämtliche Vereinsmitglieder ausgeschickt.

Die Statuten wurden um folgende Dinge ergänzt:
 
die Gemeinnützigkeit des Vereins
die gemeinsame Mitgliederverwaltung
Datenschutzrichtlinie

Die abgeänderten Statuten wurden von der Vollversammlung einstimmig beschlossen.
 

Neuwahlen:

 
Hauptmann Anton Weis
Hauptmann Stlv. Reinhard Lukasser
2. Hauptmann Stlv. Gabriel Gatterer
Obmann Peter Eder
Obmann Stlv. Johann Gamper
Waffenwart Gabriel Gatterer
Fähnrich Paul Kollreider
Fähnrich Stlv. Martin Lukasser
Schriftführer Daniela Reiter
Kassier Christian Weis
Trachtenwart Josef Unterweger
Marketenderinnenvertretung im Vorstand Daniela Reiter
Raumwart Hermann Possenig
Kassaprüfer Alois Markl, Michael Peintner
 

 


















Leider konnte bei den durchgeführten Neuwahlen kein Nachfolger als Jungschützenbetreuer gefunden werden. Die Nachbesetzung dieser wichtigen Funktion wurde somit an den Vorstand delegiert.
            


 

Es folgten die Ansprachen der Gäste:

Pfarrer:


Pfarrer Andreas Huber bedankte sich recht Herzlich für die Einladung und begrüßte alle Anwesenden. Weiters bedankte Er sich für die zahlreichen Ausrückungen bei den Prozessionen, sowie der Pflege des Brauchtums, als auch für das Einbringen in das Gemeindeleben. Er verwies auf die derzeit schwierige Situation auch innerhalb der Kirche, bittet jedoch um weiterhin um gute Zusammenarbeit. Mit seinen Schlussworten wünschte er der Vollversammlung alles Gute und Viel Gesundheit.

 

Bürgermeister:


Bürgermeister Bernhard Schneider bedankte sich für die Einladung und begrüßte alle Anwesenden. Er möchte sich  bei den Neugewählten für die Übernahme der Funktionen bedanken.

Es sei der erste öffentlicher Auftritt in dieser bis dato schwierigen Zeit.
Da das gesamte Vereinsleben sowie Veranstaltungen in dieser Pandemie auf null bzw. auf ein minimum reduziert worden sind, freut das Ihn umso mehr, dass  es nun wieder möglich sein wird, sich in nächster Zeit wieder zu sehen bzw. verschiedene Veranstaltungen oder der gleichen abzuhalten. Da es zurzeit jedoch beinahe täglich zu Änderungen bezüglich Vorgaben gibt, ist es zurzeit schwierig gewisse Voraussagen über die Entwicklung zu treffen,.

Weiters würde er sich freuen, wenn sich schnell wieder 2 Personen finden liesen, die sich aktiv in der Jugendarbeit einbringen und das Amt des Jungschützenbetreuer übernehmen. Die Jugend ist unsere Zukunft und deshalb sei es auch wichtig dass man diese fördert und abholt. Es wird in nächster Zeit auch ein Projekt um Jugendarbeit seitens der Gemeinde geben. Diese soll die Jugendarbeit fördern und den Vereinen auch die Möglichkeit bieten, sich zu präsentieren und Nachwuchs für den Verein abzuholen.

Das Bataillonsschützenfest  in Assling wurde vom Ausschuss schon vorrausschauend abgesagt, auch dies brauche den Mut in solch ausergewöhnlichen Zeit, einen solchen Weg zu gehen und hinter der Entscheidung zu stehen.

Ein Dank an die Kompanie für die Aussrückung der Kompanie bei der Beerdigung ihres Ehrenhauptmanns Johann Markl. Ein solches Auftreten ist eine Wertschätzung für die Hinterbliebenen sowie allen Anwesenden.
Zum Abschluss sprach er dem scheidenden Obmann Johann Gamper nochmals seinen großen Dank und Respekt aus. Er habe die laufenden Aufgaben der  Kompanie über 15 Jahre hinweg bestens geführt und gelenkt.

Als Dank überreichte er noch ein kleines Präsent der Gemeinde, und wünschte der Versammlung noch einen guten Verlauf.

 

Bataillonskommandant Schneider Manfred:


Bataillonskommandant Manfred Schneider möchte sich erstmal für die Einladung zur Vollversammlung danken. Es sei sein erster Auftritt in seiner Funktion des Bataillonskommandanten in Assling. Es sei immer wieder schön zu solchen Versammlungen zu kommen , da man dort die Möglichkeit hat diverse Leute zu treffen und Ihnen einmal einen Dank auszusprechen. Er hofft weiterhin auf gute Zusammenarbeit und Zusammenhalt und bittet weiterhin um rege Teilnahme bei Bataillonsveranstaltungen. Dankte den scheidenden sowie neugewählten Funktionären und wünsch noch weiterhin viel Gesundheit und der Versammlung einen guten Verlauf.


 

Bez. Major Patrick Rossmann:


Bez. Major Patrick Rossmann bedankte sich für die Einladung und begrüßte alle Anwesenden. Glückwünsche an die Neu bzw. Wiedergewählten.
Es freut Ihn dass es nun wieder auch eine Schriftführerin im Bataillon Oberland gibt.
Er findet es Schade, dass zurzeit noch kein Jungschützenbetreuer gefunden werden konnte, glaubt dennoch daran dass dies in nächster Zeit erledigt werden kann. Diese Aufgabe ist nicht nur mit Aufgaben verbunden, sondern es gibt auch immer wieder schöne Erlebnisse sowie die Verleihung der Jungschützenleistungsabzeichen, etc.

Er freut sich auf weiterhin gute Zusammenarbeit im Bataillon Oberland - Pustertal.

.

Allfälliges:


Der scheidende Obmann Johann Gamper möchte sich nochmals bei der Kompanie für die Zusammenarbeit in den letzten 15 Jahre bedanken. Er weiß es war sicher nicht immer leicht, aber durch den Zusammenhalt hat man alles geschafft. Es hat Ihn immer gefreut, dass wenn man Arbeiten hatte, dies von jedem Mitglied unterstützt wurde. Nur so hat man das erledigen können was anstand. Es bleibe Ihm nur, nochmals dies alles zu Unterstreichen und den Dank für das Wirken jedes einzelnen auszusprechen.

Hauptmann Anton Weis möchte sich auch nochmals beim scheidenden Obmann Johann Gamper für die hervorragende Arbeit in den letzen Jahren bedanken, vor allem in dieser Zeit wo er nun das Amt des Hauptmanns innehat. Auch wenn wir uns nicht immer einig waren, haben wir immer eine Lösung gefunden.
Weiters möchte er sich auch noch beim neuen Obmann Peter Eder bedanken, welcher bereit war die Funktion des Obmanns zu übernehmen. Man sieht in der jetzigen Zeit, dass es immer schwieriger wird Funktionäre für einen Verein zu finden. Umso mehr freut es ihn, dass vor allem  junge Mitglieder auch verantwortungsvolle Aufgaben übernehmen.

Zum Abschluss möchte er sich auch noch bei Daniela Reiter bedanken, welche sich dazu bereit erklärte die Funktion der Schriftführerin sowie Marketenderinnenvertretung im Vorstand zu übernehmen.  Es sei schon sehr lange her, dass die Kompanie eine weibliche Schriftführerin hatte. Deshalb freut es Ihn umso mehr.


Der neu gewählte Obmann Peter Eder möchte sich fürs entgegengebrachte Vertrauen bedanken und hofft auf gute Zusammenarbeit und Unterstützung der Kompanie.
Der neu gewählte Ausschuss wird natürlich ihr bestes geben und im Interesse des Vereins zu handeln. Weiters werden wir uns bemühen die Ausstehende Funktion des Jungschützenbetreuers nachzubesetzen.

Abschließend wünscht er der Vollversammlung noch einen guten Verlauf.

Zum Schluss möchte sich Alois Markl nochmals für die würdevolle Beerdigung seien Vaters bedanken. Das Auftreten der Kompanie, die Mannstärke sowie exakt abgefeuerten Salven wären ein schönes und wertschätzendes Zeichen für die Angehörigen sowie Anwesenden gewesen.

Weiters großen Dank möchte er Johann Gamper aussprechen, welcher sich gleich anbot die Verpflegung für die Schützen sowie Fahnenabordnungen zu übernehmen. Vor allem hat es 
ihn gefreut, dass er nicht einmal bitten musste, sondern er sich gleich angebot.




Die Sitzung wurde um 21.20 Uhr mit einen Schützen Heil geschlossen.


 
Autor: Eder Peter
2792552