Bund der Tiroler Schützenkompanien    • Brixner Straße 2/1    • A-6020 Innsbruck    
Email schreiben  |  Impressum  |  Datenschutzerklärung  |  Kontakt   
17:00 Tiroler Marketenderinnentreffen 2019
Jahreshauptversammlung der Zirler Schützen
Druckansicht öffnen
 (c) SK Zirl
Bericht im Bezirksblatt Telfs / 20. Jänner 2018
Die Jahreshauptversammlung der Schützenkompanie Zirl fand heuer nicht mehr nach dem Sebastiani-Bittgang im Gasthof Kreuz statt! Das neue Schützenheim im B4 bietet die Möglichkeit den Saal, in welchem die Schießanlage steht, auch für Versammlungen zu nutzen.

Erstmals begrüßt der 2017 neu gewählte Obmann, Suitner Pepi, den Herrn Bürgermeister Mag. Thomas Öfner, den Bataillonskommandanten und Bundesehrenmajor Stephan Zangerl, die Ehrenzeichenträger/innen der Schützenkompanie und Vertreter der Kaiserjäger, sowie beide Fahnenpatinnen und die zahlreich erschienenen Mitglieder der Kompanie. Entschuldigt waren unser Herr Pfarrer Gabriel, die Frau Vizebürgermeisterin Iris Zangerl-Walser, sowie den Bundesehrenmajor Erwin Zangerl, welcher an diesem Abend seinen 60er im engen Familienkreis feierte.

Beim Gedenken an die Verstorbenen des vergangenen Jahres wurde des Kameraden Knoblich Andrè, an die Ehrenzeichenträgerin Maria Kulajta und an die Kriegsteilnehmer Max Scheiring, Leo Schranz, Franz Gapp, Josef Kapeller, Otto Plattner, Josef Sailer gedacht. Die jeweiligen Begräbnisfeierlichkeiten wurden, dort wo es gewünscht war, von einer Fahnenabordnung der Schützen begleitet.

Das Protokoll der Jahreshauptversammlung 2017 wurde vorgetragen und einstimmig genehmigt! Künftig wird die Jahreshauptversammlung immer an jenem Samstagabend stattfinden, welcher dem Drei-Königs-Tag als nächstes folgt! Angelobungen von neuen Mitgliedern, Ehrungen und Auszeichnungen werden erst beim Schützenjahrtag, am 15. August, Hoher Frauentag, vorgenommen. Die Kassaprüfer Auer Michl und Kremser Stefan berichten von der tadellosen Kassaführung und stellen den Antrag auf Entlastung des Kassiers und des Ausschusses.

Der Obmann berichtet, dass im abgelaufenen Jahr insgesamt 95 verschiedene Aktivitäten zu verzeichnen waren. 16 Ausrückungen mit der gesamten Kompanie und teilweise mit Abordnungen fanden statt. Höhepunkt war wohl das große Schützenfest des Bataillons Hörtenberg, am 1. und 2. Juli.

Ein ganz besonderer Schwerpunkt der Jahreshauptversammlung war die Vorstellung neuer Leitlinien für die Tiroler Schützen. In der Presse kam es in den vergangenen Jahren immer wieder zu negativen Äußerungen über das zeitgemäße Wirken von Tiroler Schützen. Behauptet wurde fälschlicherweise auch, dass die Schützen keine Frauen in ihren Kompanien wollen? Zu diesen Themenbereichen hat der Bund der Tiroler Schützenkompanien, in dem rund 17.500 Mitglieder organisiert sind, bereits 2015 einen Prozess "Nachdenken über uns" gestartet. Das Ergebnis dieses breit gefächerten Reflexionsprozesses wurde in einem Grundsatzdokument "neue Leitlinien" zusammen gefasst und in einer Power Point Präsentation der Versammlung vorgestellt.

Der bisherige Hauptmann, Defrancesco Manfred, hat im Oktober 2017 seine Funktionen zur Verfügung gestellt, so dass die Wahl eines neuen Hauptmannes notwendig wurde. Mit großer Zustimmung wurde Hans-Georg Leiner zum Hauptmann der SK Zirl gewählt. Dem scheidenden Hauptmann wurde der Titel "Ehrenhauptmann" verliehen! Neu in den Ausschuss wurde die Bataillonsmarketenderin Hanna Wild und Alex Schärmer gewählt.

Am Ende der Versammlung bedanken sich die Schützen beim Bürgermeister sowie der MG Zirl für die hilfreiche Unterstützung bei der Ausrichtung des Bataillonsfestes. In seinen Grußworten greift der Bürgermeister die neuen Leitlinien der Schützen auf und weist auf die ganz besondere Wichtigkeit einer umfassenden Kommunikation hin.

Der Bataillonskommandant betont in seinen Grußworten noch einmal die in den neuen Leitlinien festgeschriebene Bereitschaft der Schützen, die Pfarre bei ihren Aktivitäten zu unterstützen. Die Schützen tragen seit 1952 des Sebastians-Farggele bei allen Bittgängen und Prozessionen mit, sind aber nicht der Veranstalter eines Bittganges. Er erinnert auch noch an das große Engagement der Schützen bei der Renovierung des Altars im Jahr 1984 und auch die Sanierung der Geistbühelkapelle im Jahr 2013.

Mit dem gemeinsamen Absingen der Tiroler Landeshymne endete die Jahreshauptversammlung 2018. Das von unserem "Haus und Hoflieferanten" Biendl Martin vorbereitete warme und kalte Buffet schmeckte allen Teilnehmern ausgezeichnet!
 
Autor: Pepi Suitner / Bezirksblatt Telfs
2394472