Bund der Tiroler Schützenkompanien    • Brixner Straße 2/1    • A-6020 Innsbruck    
Email schreiben  |  Impressum  |  Datenschutzerklärung  |  Kontakt   
18. Alpenregionsschießen 22. Juni 2019
Jungschützen beim Klumper-Night-Race
Druckansicht öffnen
 (c) Herbert Rettl
Beim inzwischen vierten Klumperrennen stellten die Jungschützen und Jungmarketenderinnen des Schützenbezirkes Hall ihre Balance und Schnelligkeit unter Beweis.
In den Schützenkompanien des Schützenbezirkes Hall wird ein besonderer Wert auf die Jugendarbeit gelegt. So sind in den 15 Kompanien an die 100 Jungmarketenderinnen und Jungschützen ein fixer Bestandteil des Schützenwesens. Neben der Nachwuchsarbeit in den Kompanien, werden vom Bezirks-Jungschützenbetreuer Leutnant Mimm auf Bezirksebene laufend Aktivitäten für die Jungmarketenderinnen und Jungschützen organisiert. Drei fixe Bestandteile - ein Schießwettbewerb, ein kultureller Beitrag und ein "Fun-Bewerb" - sind pro Jahr vorgesehen.

In Tulfes fand das "Klumper-Night-Race" der Jungschützen und Jungmarketenderinnen statt.

Klumper - der einkufige Flitzer

In Tulfes weiß jeder was unter einer Klumper zu verstehen ist. Der Obmann des Klumpervereins Hannes Junker erklärt, dass die Klumper aus einer einkufigen Rodel hervorgegangen ist und inzwischen zu einem eigenen Sportgerät mit einem Schi weiterentwickelt worden ist. "Bei einem Besuch der Rodel-Weltmeisterschaften 1972 haben dieses Gefährt Tulferer gesehen und zu Hause gleich nachgebaut. Da man sich nicht mehr genau an den Namen erinnern konnte, wurde die damalige einkufige Rodel auf dem Namen Klumper getauft", so Obmann Junker. Inzwischen gibt es in Tulfes einen eigenen Verein, der sogar schon drei Mal "Klumper-Weltmeisterschaften" in Tulfes ausgetragen hat.

Klumper-Night-Race

Beim "Klumper-Night-Race" konnten sich die Jungmarketenderinnen und Jungschützen des Bezirkes Hall nicht nur untereinander messen, sondern sogar mit einer eigenen Betreuerklasse wetteifern. Allen gemeinsam war, dass sie die sonst bei Schützentreffen gewohnte Schützentracht gegen eine Sportbekleidung tauschten und mit einer Startnummer versehen waren. Beim Night-Race, welches vom Klumperverein Tulfes organisiert wurde, galten strenge Wettkampfbedingungen. Neben einigen Trainingsläufen, bei denen die Gewöhnung an das Sportgerät im Vordergrund stand, mussten zwei Wettläufe unter Beobachtung von einigen Profi-Klumperern bestritten werden. Der schnellste Durchgang wurde für das Endergebnis herangezogen. Die Kommentare von der Zeitnehmung und den Streckenposten waren durchwegs positiv und so war einiges Mal ein lautes "Bravo" oder "der hat Talent" zu hören.

Bei den Marketenderinnen ging der erste Platz eindeutig an Theresa Kössler. In der Klasse der Jungschützen 1 ging Markus Hoppichler und bei den Jungschützen 2 Simon Hoppichler als Sieger hervor. Die Betreuerklasse gewann der Leutnant Mimm als Bezirksjungschützenbetreuer.
Herbert Rettl / 2018-02-16-klumper-night-race-1 / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
 
Herbert Rettl / 2018-02-16-klumper-night-race-2 / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
 
Herbert Rettl / 2018-02-16-klumper-night-race-3 / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
 
Herbert Rettl / 2018-02-16-klumper-night-race-4 / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
 
Herbert Rettl / 2018-02-16-klumper-night-race-5 / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
 
Abschließend bedankte sich Leutnant Mimm bei allen TeilnehmerInnen und gratulierte zu den sportlichen Leistungen. "Auch ein großes Danke an die Schützenkompanien und den Eltern, die hinter der Jugendarbeit stehen und diese erste ermöglichen", so Leutnant Mimm.

Für weitere Aktivitäten der Jungschützen ist gesorgt. Anfang März steht der Bezirksschießwettbewerb am Programm, bei dem anstatt Schnelligkeit eine hohe Treffsicherheit gefragt ist.
Herbert Rettl / 2018-02-16-klumper-night-race-6 / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
 
Autor: Herbert Rettl
2393464