Bund der Tiroler Schützenkompanien    • Brixner Straße 2/1    • A-6020 Innsbruck    
Email schreiben  |  Impressum  |  Datenschutzerklärung  |  Kontakt   
Jungschützen des Bezirkes Imst bei der Greifvogelschau in Umhausen
Druckansicht öffnen
 (c) Bez Imst
Die Jungmarketenderinnen und Jungschützen des Bezirkes Imst besuchten den neuen Greifvogelpark in Umhausen.

Jungschützen des Bezirkes Imst bei der Greifvogelschau in Umhausen

 
Der Einladung des Bezirksjungschützenbetreuers Norbert Rudigier folgten am Samstag den 29. August hunderte Jungmarketenderinnen und Jungschützen des Bezirkes Imst und trafen sich bei strahlendem Sonnenschein im neu eröffneten Greifvogelpark in Umhausen. In einer höchst interessanten Präsentation  wurden den Besuchern die Besonderheiten der heimischen, wie auch anderer Greifvögel näher gebracht.
Bez Imst / js_greifvogelpark_umhausen_(2) / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
Weißkopfseeadler


So konnten die Kinder das Tiroler Wappentier, den Steinadler, ganz aus der Nähe betrachten und bestaunten seine Flugkünste. Falken, Habichte, Eulen, Weißkopfseeadler und der europäische Seeadler taten den Rest und so wurde der Nachmittag zu einer Mischung aus Unterhaltung und Lehre über heimische Greifvögel.
Bez Imst / js_greifvogelpark_umhausen_(1) / Zum Vergrößern auf das Bild klicken Bez Imst / js_greifvogelpark_umhausen_(5) / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
Jungschützen aus Ötz Jungschützen aus Roppen mit den Falknern und GF Leonhard Falkner

Besonderer Dank gilt neben dem Bezirksjungschützenbetreuer Norbert Rudigier, der selbst als Falkner im Greifvogelpark tätig ist, den verantwortlichen Betreibern in Umhausen, allen voran Geschäftsführer Leonhard Falkner, die es ermöglicht haben den Kindern und Jugendlichen dieses einmalige Erlebnis zu ermöglichen. 
Bez Imst / js_greifvogelpark_umhausen_(4) / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
Europäischer Seeadler

 
Autor: DAB
2388328