Bund der Tiroler Schützenkompanien    • Brixner Straße 2/1    • A-6020 Innsbruck    
Email schreiben  |  Impressum  |  Datenschutzerklärung  |  Kontakt   
Klausur der Bundesleitung
Druckansicht öffnen
 (c) Hartwig Röck
Die Bundesleitung des BTSK besuchte anlässlich der ersten Klausurtagung am 1. und 2. Oktober 2011 in Niederdorf im Pustertal auch den Monte Piano und den Kriegsfriedhof Nasswand.
Wolkenloser Himmel begrüßte die Mitglieder der Bundesleitung des BTSK am ersten Tag ihrer Klausur, der sie als Einstimmung auf den Monte Piano führte. Nach einer doch recht abenteuerlichen Fahrt mit einem Shuttledienst von Misurina auf das Hochplateau des Monte Piana (der Südkuppe des Berges) feierte die Gruppe gemeinsam mit dem Landeskuraten in der dortigen Kapelle einen Gedenkgottesdienst für die auf diesem heiß umkämpften Berg gefallenen Soldaten.
 
Hartwig Röck / 111106-k / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
Nach der Messe in der kleinen Kapelle am Monte Piano und vor dem Rundgang im Freilichtmuseum wird noch kurz zu einem Gruppenfoto Aufstellung genommen.

Die anschließende Wanderung entlang der italienischen Versorgungswege, Lauf- und Schützengräben bis zu den österreichischen Stellungen auf der Nordkuppe (dem Monte Piano) war eine Demonstration des Gegensatzes zwischen der herrlichen Bergwelt und den an so einem Tag kaum vorstellbaren Grauen des Krieges, der allein auf diesem Ort bis zu 12000 Menschen das Leben gekostet hat. Der Sextener Lehrer und Historiker Rudolf Holzer machte die Wanderung mit seinen detaillierten Schilderungen und seiner beeindruckenden Kenntnis von der Bergwelt der östlichen Dolomiten und ihrer Natur- und Kulturgeschichte zu einem unvergesslichen Erlebnis. Der Besuch der Festung Landro und des österreichischen Kriegerfriedhofs an der Nasswand südlich von Toblach rundeten diesen Bedenktag in würdiger Weise ab.
Der Abend war im Hotel Emma in Niederdorf im Pustertal einem Treffen mit der Bundesleitung des Südtiroler Schützenbundes gewidmet. Was als Abendessen mit dem gegenseitigen Kennenlernen der Mitglieder der zwei Bundesleitungen gedacht war, entwickelte sich zu einem kameradschaftlichen und unterhaltsamen „Schützenhoangart“ mit Überraschungen. Die Mitglieder der BL des Südtiroler Schützenbundes, die in den östlichsten Teil Südtirols  oft mehrere Stunden lang angereist waren, bedankten sich für die Einladung durch den BTSK mit einem Überraschungsgeschenk. LKdt. Mjr. Mag. Fritz Tiefenthaler erhielt aus den Händen des LKdt. Mjr. Elmar Thaler einen Säbel für Ausrückungen in Südtirol überreicht. LKdt-Stv. Mjr. Heinrich Seyr (SSB) übergab einen weiteren Säbel an die Bundeskanzlei zur Verwendung durch Mitglieder der Bundesleitung.
 
Hartwig Röck / niederdorf-2 / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
Der Südtiroler Landeskomandant Mjr. Elmar Thaler über reicht seinem Kollegen aus Nordtirol Mjr. Mag. Fritz Tiefenthaler einen registrierten Säbel, damit er auch südlich des Brenners mit Säbel ausrücken kann.

Der Sonntag war dann für die Bundesleitung des BTSK Klausurtag mit der Bearbeitung unterschiedlichster Themen und Konzepte. Bis in den späten Nachmittag dauerten die intensiven und ausgedehnten Beratungen, um die Ziele für die Arbeit der BL in dieser Funktionsperiode festzulegen und von den Referenten vorbereitete Konzepte zu den Themen Dachverband, Jugendarbeit, Marketenderinnen und Frauen, Bildung, Mitgliederverwaltung und Online-Shop zu diskutieren und für die Vorlage beim Bundesausschuss vorzubereiten.
 
Hartwig Röck / btsk-klausur2011 / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
Einen ganzen Tag wird über die verschiedenen Arbeitsschwerpunkte und Konzepte im Hotel Emma in Niederdorf beraten. Anstrengend aber jedenfalls sehr konstruktiv.

Weitere Bilder zur Besichtigung des Monte Piano
 
Autor: BTSK Kanzlei
2392216