Bund der Tiroler Schützenkompanien    • Brixner Straße 1, 6.Stock    • A-6020 Innsbruck    
Email schreiben  |  Impressum  |  Datenschutzerklärung  |  Kontakt     
59. Regimentsfest des Oberinntaler Schützenregimentes
Das 59.Regimentsfest 2019 findet vom 26.7. bis 28.07.2019 in Lermoos statt -
verbunden mit dem Bezirksfest der Bataillone Lechtal und Ehrenberg.
Ehrenfähnrich Karl Schonger 80 Jahre
Der Ehrenfähnrich des Bataillons Ehrenberg, Karl Schonger, feierte seinen 80. Geburtstag.
Schützenkompanie Lermoos
Druckansicht öffnen
Aktuelle Nachrichten Termine 2014 Kontakt
Koch Michael / Logo SK Lermoos / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
Chronik:
Zu  Anfang des 17. Jahrhunderts dürfte die Gründung der Lermooser Schützenkompanie datiert worden sein, zu welcher im Anwaltsbereich Lermoos auch Schützen aus Ehrwald, Biberwier sowie Unter- und Obergarten gehörten.
Die alte Schützenfahne, um 1700 eingeführt, ist noch vorhanden. Sie wird aber nur bei besonderen Anlässen mitgeführt.
Im 30- Jährigen Krieg (1618-1648) sind die Lermooser Schützen nach Graubünden beordert worden, 1624 mußte die Burg Ehrenberg verteidigt werden. 1744, während des Siebenjährigen Krieges, hatte Lermoos 10 Schützen zu stellen, worunter sich auch Johann Georg Jäger als Unteroffizier befand. 1796 wurde den Lermooser Schützen als besondere Anerkennung bei den Abwehrkämpfen gegen die Franzosen in Trentino eine große Medaille an die Fahne geheftet,. An schriftlichen Unterlagen über die Schützenkompanie ist noch das „Schützeneinrollierungsbuch für die Schießstatt Lermoos“ vorhanden. Es reicht von 1752-1911. Die Mitglieder sind nur bis 1892 erfaßt.
Um 1900 hatte die Lermooser Schützenkompanie 54 Schützen. Ihre Tracht bestand aus grauem Rock und grauem Hut mit doppeltem Spielhahnstoß. Schützenhauptmann war Josef Fischer, welcher die Kompanie bis 1915 führte. Nach dem ersten Weltkrieg wurde die Schützenkompanie im Jahre 1923 wieder ins Leben gerufen. Die 35 Schützenkameraden wurden von Hptm. Georg Koch geführt. 1927 wurde die vom Lermooser Geistlichen Michael Hofer gespendete neue Schützenfahne geweiht. 1930 folgten Wilhelm Hosp, Karl Rieder, Sebastian Hosp sowie Bartl Hofherr als Kommandanten bis zur Auflösung der Schützenkompanie im Jahre 1938.
Bei der Wiedergründungsfeier im Jahre 1952 wurde Otto Poberschnigg zum Hauptmann der mehr als 30 Schützen gewählt. 1971 erhielten die Schützen ihre heutige Tracht. 1979 legte Otto Poberschnigg sein Amt zurück und wurde zum Ehrenhauptmann ernannt. Seit 1979 steht Karl Rauter als Hauptmann den Lermooser  Schützen vor. 1982 wurde eine Schützengilde als sportlicher Teil der Kompanie ausgegliedert. Besondere Höhepunkte waren in dieser Zeit: 1971 die Ausrichtung vom Bataillonsfest Ehrenberg; 1973 wurde das Regimentsfest sowie das Bataillonsfest übernommen; 1985 fand das 3o. Oberinntaler Schützenregimentsfest in Lermoos statt, woran mehr als 2000 Schützen aus Nord- und Südtirol, aus Bayern, sowie zahlreichen Ehrengästen teilnahmen.
Unter den zahlreichen Ausrückungen als Ehrenkompanie sei besonders die Ausrückung als Ehrenkompanie zur Bundesversammlung 1986 nach Innsbruck erwähnt.
Anlässlich des 50-jährigen Wiedergründungsfests im Jahre 2002 hat die Kompanie die Ausrichtung des Bezirksschützenfests übernommen.
Karl Rauter stand der Kompanie von 1979 – 1993 und von 1997 – 2006 vor. 2006 wurde er zum Ehrenhauptmann ernannt.
Von 1993 – 1997 führte Martin Koch die Kompanie an und seit 2006 ist Georg Koch Hauptmann der Kompanie.
Am 29.09.2012 verstarb Georg Koch unerwartet beim Schützenausflug in Kramsach und hinterlies eine große Lücke in der Kompanie.
Bei der darauffolgenden JHV im Frühjahr 2013 wurde Simon Josef zum neuen Hauptmann und Schonger Peter zum neuen Obmann gewählt.

Marx Alexander / skl_2014_3 / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
Autor: Koch Michael
2811096