Bund der Tiroler Schützenkompanien    • Brixner Straße 1, 6.Stock    • A-6020 Innsbruck    
Email schreiben  |  Impressum  |  Datenschutzerklärung  |  Kontakt     
Marketenderinnen und Schützen im Corona-Modus: „Gutes tun und Zusammenhalt stärken!“
Druckansicht öffnen
 (c) BTSK
Tirols Schützen und Marketenderinnen beweisen in Zeiten der Coronavirus-Krise Ideenreichtum, zeigen Engagement und stärken damit den Zusammenhalt: Durch viele, unterschiedliche Initiativen im ganzen Land werden Schützenwerte sichtbar und befeuern unseren Landesstolz!
Die Coronavirus-Pandemie bringt vieles mit sich – viele Infizierte, leider viele die daran sterben mussten, Entbehrungen genauso wie die zwischenzeitliche Umstellung auf ein „neues Leben“. Dieses neue Leben ist geprägt von Einschränkungen und Durchhalteparolen. Und schließlich wollen auch wir Schützen und Marketenderinnen unseren Beitrag leisten, das Coronavirus einzudämmen, der Verbreitung entgegenzuwirken und einem unserer Schützen-Grundsätze ganz besonders gerecht zu werden: „… dem Schutz von Heimat und Vaterland“
BTSK / unbenannt1136 / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
 
Nach der Aktion zum Josefi-Tag – am Landesfeiertag unsere Landesfahnen auszuhängen, um auch damit unseren Zusammenhalt zu demonstrieren – wurde als nächste Initiative die „Gratis-Schützenzeitung für alle“ gestartet. Diese Aktion erfreut sich nach wie vor größter Beliebtheit. Mit der Verordnung des Tragens einer Mund-Nasen-Schutzmaske wurden auch Schützenkameraden und Marketenderinnen für die kostenfreie Ausgabe aktiviert!
 
Folgende Initiativen wurden von Tiroler Marketenderinnen ins Leben gerufen:


 
BTSK / unbenannt2109 / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
 
Initiative 1: Ein „Bestl“ als Ausdruck des Zusammenhalts!
 
Die Aktion #zommholtn – eine Aktion des Südtiroler Schützenbundes – hat mit dem Josefitag am 19. März begonnen. Um den Zusammenhalt der Tiroler Schützen zu demonstrieren, hat sich die neue Viertelmarketenderin des Viertels Tirol-Mitte, Nicole Kapferer, Schützenkompanie Grinzens, in Zusammenarbeit mit der Firma HP Edelrost, Inzing, folgendes überlegt: Ein „Bestl“, ein „Mascherl“, eine Rosette in den Landesfarben mit dem Titel „#zommholtn“. Ein „Bestl“ – in unseren Breitengraden bekannt als „Auszeichnung“, an das „Beste erinnernd“ oder als Ausdruck an etwas Besonderem – kann je nach Wunsch gestaltet werden und eignet sich zum Anbringen an der Haustüre oder am Schützenbild. Es symbolisiert Geschlossenheit, Stärke und Gemeinschaft – es steht für den Zusammenhalt der Tiroler Schützen in der gemeinsamen Bewältigung der Coronavirus-Krise!
 
„Bestl“ jetzt bestellen!
Der Preis beläuft sich auf € 19,– pro Stück, wird versandkostenfrei zugesandt und kann bestellt werden bei:
Nicole Kapferer, Viertelmarketenderin
A-6095 Grinzens, Neder 58
Tel. +43-664-7645521 (auch über WhatsApp)
nixi0404@gmx.at



 
BTSK / unbenannt399 / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
 
Initiative 2: Drei verschiedene Schlüsselanhänger: #GEMEINSAMsindwirSTARK,
#zommholten und #AufDICHkommtesAN
 
„Nur Mut – sehen wir die Krise als Chance und blicken nach vorne!“ so lautet das Motto der Osttiroler Viertelmarketenderin Silvia Unterer. Zusammen mit der „Stickerei Hirschmann“ in Hopfgarten im Brixental (www.hirschmann-tirol.at) hat sich die Osttiroler Viertelmarketenderin, Silvia Unterer, für Schlüsselanhänger entschieden.
 
Sie sollen ein Zeichen für unseren starken Zusammenhalt in Tirol und darüber hinaus sein. Für alle Marketenderinnen und Schützen - lasst uns diesen besonderen Anhänger als Mut und Zukunftsblick mit uns tragen. Es ist nicht’s perfekt, doch wir halten zusammen und schaffen das gemeinsam.
 
Die Schlüsselanhänger sind erhältlich bei:
stickerei@hirschmann-tirol.at
www.hirschmann-tirol.at
 
Preis: € 8 Euro pro Stück
(auf Wunsch kann Individuell bestickt werden)




Initiative 3: Motivation durch unsere Marketenderinnen
Am Bild haben sich 12 Marketenderinnen aus Nord und Osttirol zusammengefunden um motivierende Worte für die Menschen zu finden, daheim zu bleiben, Geduld zu haben und abwarten.

Begleitender Text von uns:
„An alle ihr, macht‘s es wia wir.
Seid‘s gscheid, es liaben Leit.
Halt ma zsam, und bleib‘n ma dahoam.
Mia Marketenderinnen im BTSK sogn enk: „Bleibt‘s alle mitnand gsund. Auf dass ma ins bei die Festl‘n und Ausruckungen wieder seg‘n!“
BTSK / unbenannt714 / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
V.l:
Franziska, Anna-Maria, Christa, Julia, Vanessa, Kathrin, Alina, Silvia,
Anita, Bianca, Maria, Magdalena




 
BTSK / unbenannt3100 / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
 
Initiative 4: Grußpostkarten #Tirolischstark
Die Bundesmarketenderin, Franziska Jenewein, hat gemeinsam mit 12 Marketenderinnen ein Motivationsbild geschaffen und hat damit „herzliche Botschaften“ ausgesandt, um so Schützen und Marketenderinnen besonders vor Ostern zu bestärken und ihnen ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern ... Auch an dieser Aktion beteiligten sich zahlreiche Marketenderinnen im BTSK. Von insgesamt 500 produzierten Karten wurden innerhalb von nur zwei Tagen 300 Stück versandt, eine Nachbestellung wurde bereits in Auftrag gegeben.

„Tue Gutes und sprich darüber“ lautet eines der Leitmotive der Schützen im Bund der Tiroler Schützenkompanien. Unter diesem Motto hat Bundesmarketenderin Franziska Jenewein mit 11 weiteren Marketenderinnen Karten im Postkartenformat gestaltet und diese noch vor Ostern ausgesandt. 
Besondere Zeiten brauchen besondere Worte. Senden wir unseren Familien, Verwandten und Freunden, herzliche und motivierende Botschaften in dieser besonderen Zeit. Auch in dieser sich veränderndenden Welt wird auf niemanden vergessen und so werden Postkarten auch nach Ostern noch mit Worten der Gemeinschaft und des Zusammenhaltes versandt. 
„MACHT MIT"
Die Post bringt allen was, wer Lust hat mitzumachen - Karten stehen um 1 Euro in verschiedenen Motiven zur Verfügung, werden versandkostenfrei zugestellt.

Bestellungen unter:
Franziska Jenewein, Bundesmarketenderin
A-6150 Gschnitz, Stauden Ost 140
Tel. +43-664-88265867 (Telefon, SMS oder Whats App) 
fraka.jene@aol.com
 



 
Gregoritsch Hans / unbenannt615 / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
 
Initiative 5: Schutzmasken im Schützen-Design – „Landesverteidigung mit Nadel und Faden!“
DIin Karoline Möllinger, die Bataillonskassierin von Innsbruck-Stadt, erfuhr durch ihren Dienstgeber, die Firma MPreis, dass sich Vereine an der Aktion „Kampf gegen das Coronavirus“ durch Herstellung eines „Mund-Nasen-Schutz“ beteiligen können. Karoline Möllinger aktivierte ihre Mutter, Petra Geißler, und die Bataillons-Jungschützenbetreuerin Maria Luise Feichtner, welche sie bei dieser Hilfsaktion tatkräftig unterstützten. Gesagt, getan – und die Nähmaschinen kamen in Schwung. An Material wurde alles verwendet, was zu Hause war oder eben noch ist: Bettwäsche, alte Dirndlstoffe, alle Stoffe aus Baumwolle. Aufgrund der Quarantäne war ein Einkauf von neuem Material nicht möglich! Der Bataillons-Kommandant, Ing. Helmuth Paolazzi, kümmerte sich um die Geldkassette, diese wurde von der Firma Holzbaur gestaltet, Hans Gregoritsch zeichnete für die Organisation des Nachschubes verantwortlich. Die MPreis-Filiale in Pradl, insbesondere Frau Daniela Stiebllehner, Filialleitung, war sofort begeistert und unterstützt die Innsbrucker Schützen und Marketenderinnen in jeglicher Hinsicht. Den Erlös aus dieser Aktion, es wird alles kostenlos von den Näherinnen zur Verfügung gestellt, kommt den Jungschützen des Bataillons Innsbruck zu Gute. So können auch die Innsbrucker Schützen und Marketenderinnen in diesen schweren Zeiten mit Nadel und Faden „unser Land verteidigen“.
Gregoritsch Hans / unbenannt419 / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
 
Gregoritsch Hans / unbenannt515 / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
 
  Auch Lanser Frauen nähten 1.100 Schutzmasken, die die Lanser Schützen und Musikkameraden im Dorf verteilten.

Anna Maria Riml, Bataillonsmarketenderin von Petersberg, organisierte ebenso eine Nähaktion, wie die Sellrainer Schützen, die über die Trachtenschneiderin Andrea Reimair-Häusler aus Ellbögen Schutzmasken fertigen ließen. Diese gestickten Mund-Nasen-Masken konnten sogar dem Landeshauptmann von Tirol, Günther Platter, überreicht werden ...

 
Wipptaler Trachtenatelier / img-20200416-wa0001 / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
Masken vom Wipptaler Trachtenatelier

Homepage des Wipptaler Trachtenateliers

Aufruf von Anna Maria Riml zum Nähen von Masken


 
Autor: Bundespressereferent Major Thomas Saurer
2772840