Bund der Tiroler Schützenkompanien    • Brixner Straße 1, 6.Stock    • A-6020 Innsbruck    
Email schreiben  |  Impressum  |  Datenschutzerklärung  |  Kontakt     
Martin Kirchmair aus Sellrain war „Zünglein an der Waage“ Kopf-an-Kopf-Renn zwischen Sellrain und Gr
Druckansicht öffnen
 (c) Bat. Sonnenburg/Saurer, Leitner
Das heurige Sonnenburger Bataillonsschießen in Sistrans war an Spannung nicht mehr zu überbieten: Martin Kirchmair aus Sellrain war im jährlichen Wettkampf der Sonnenburger Schützen das „Maß der Dinge“ – mit dem besten Ergebnis im Mannschaftsschießen sicherte er dem Sellrainer Team in Folge den Sieg im Teambewerb und obendrauf holte er sich auch noch „hauchdünn“ die Bataillonsschützenkette!
Vom 20. bis 26. Oktober 2016 bewiesen heuer in Sistrans insgesamt 81 Schützen und Marketenderinnen aus den 14 Kompanien des Bataillons Sonnenburg höchste Treffsicherheit! Im Bataillonsschießen konnten in der Luftgewehr-Disziplin die Schützen aus Sellrain wie im Vorjahr den Mannschaftssieg für sich verbuchen – und das punktegleich mit den Schützen aus Grinzens. Nur eine Kleinigkeit entschied für die Konkurrenz aus Sellrain!
 
Martin Kirchmair „Zünglein an der Waage“
Dabei war Martin Kirchmair das „Zünglein an der Waage“! Beide Teams hatten mit 616 Zählern Ringgleichheit, Martin Kirchmair hatte im Teambewerb mit 135 Ringen aber gerade einen Ring mehr als Manuel Bucher aus der Grinzner Mannschaft auf seinem Konto. Nach dem Reglement der Tiroler Schießordnung ist somit der Sieg im Mannschaftsbewerb – dank Martin Kirchmair – den Sellrainern zuzurechnen.
 
Bataillonsschützenkette geht auch nach Sellrain!
Damit aber nicht genug der Spannung! Zur Bataillonsschützenkette traten Martin Kirchmair und Manuel Bucher erneut zum Duell an. Und auch dieses ging nach den „erschossenen“ 355 Ringen unentschieden aus! Auch hierbei entschied das Regelbuch – und auch dabei war Martin Kirchmair um die entscheidende Nuance besser: Martin Kirchmair hatte 12 Zehner, also 12 Volltreffer ins Schwarze erreicht, Manuel Bucher „nur“ 10 Zehner!
 
Bataillons-Schießreferent, Axams’ Hauptmann Mag. Christian Holzknecht, und Sonnenburgs Bataillons-Kommandant, Anton Pertl, blicken stolz auf eine erfolgreiche Schieß-Saison 2016 zurück: „Wir sind stolz auf unsere Sonnenburger Schützen, die mit ihren Schießleistungen – auch auf Landesebene – erneut überzeugen konnten! Ein besonderer Dank gilt der Schützenkompanie Sistrans für die perfekte Ausrichtung des heurigen Bataillonsschießens.“
 
Konzentration und Präzision am Sistranser Schießstand
Neben der Traditionspflege zählt der Schießsport zu den wichtigsten Betätigungsfeldern der Tiroler Schützen. Am elektronischen Schießstand der Schützenkompanie Sistrans fanden sich Tag für Tag die treffsichersten Schützen aus den Sonnenburger Kompanien ein um sich in der Zimmergewehr-Einheitsklasse zu messen. Eine Serie mit 15 Schüssen stand dabei auf dem Programm, geschossen wurde natürlich „stehend frei“.
 
 Bat. Sonnenburg/Saurer, Leitner / mannschaft_die-top-3 / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
 
 
Die Kompaniewertung im Überblick:
 
1. SK Sellrain, 616 Ringe                                                                                 
Kirchmair, Martin               135 Ringe                                                                        
Prantner, Martin                 126 Ringe                                                                        
Gritsch, Lukas                   124 Ringe                                                                        
Haselwanter, Manfred       119 Ringe                                                                        
Ennemoser, Stefan            112 Ringe                                                                        
Gritsch, Herbert (E)          110 Ringe                                                                        
 
2. SK Grinzens, 616 Ringe
Bucher, Manuel                 134 Ringe
Leitner, Daniel                    128 Ringe
Bucher, Klaus                    126 Ringe
Zimmermann, Wilfried        115 Ringe
Zimmermann, Romed        113 Ringe
Leitner, Walter (E)             113 Ringe
 
3. SK Aldrans, 592 Ringe
Ambacher, Nikolaus          128 Ringe
Früh, Christian                   123 Ringe
Piegger, Peter                    118 Ringe
Steinle, Walter                    114 Ringe
Hübner, Martin                   109 Ringe
Piegger, Martin (E)              92 Ringe
 
Die weiteren Plätze:
4.   SK Sistrans, 590 Ringe              
5.   SK Völs, 563 Ringe
6.   SK Axams, 547 Ringe
7.   SK Kematen, 546 Ringe
8.   SK Lans, 540 Ringe
9.   SK Mutters, 508 Ringe
10. SK Birgitz, 505 Ringe
11. SK Patsch, 489 Ringe
12. SK Götzens, 481 Ringe
13. SK Natters, 450 Ringe
14. SK Gries/Sellrain, 448 Ringe
 
Bataillonsschützenkette – die Top-5:
 
1. Kirchmair, Martin           SK Sellrain      355 Ringe     12x10
2. Bucher, Manuel             SK Grinzens   355 Ringe     10x10
3. Bucher, Klaus                SK Grinzens   343 Ringe
4. Leitner, Daniel               SK Grinzens   340 Ringe
5. Hagleitner, Herbert        SK Axams      337 Ringe
 
Anstelle von Pokalen erhielten die Teams und die besten Einzelschützen Ehrenscheiben – alle 14 Mannschaften und die ersten drei beim Kettenschießen nahmen je eine Holzscheibe im Durchmesser von 27 cm als Ehrengeschenk mit nach Hause. Das Motiv wurde der Originalscheibe anlässlich der Eröffnung des ersten Schießstandes in Sistrans 1899 entnommen und für das Bataillonsschießen adaptiert.
 
Autor: Thomas Saurer
2770288