Bund der Tiroler Schützenkompanien    • Brixner Straße 1, 6.Stock    • A-6020 Innsbruck    
Email schreiben  |  Impressum  |  Datenschutzerklärung  |  Kontakt     
Nachruf Ehrenmajor Klaus Holzbaur
Druckansicht öffnen
 (c) Hubert Holzbaur
Ehrenmajor Klaus Holzbaur am 13. Mai 2015 im 79. Lebensjahr verstorben.
 Klaus Holzbaur wurde am 21. März 1937 in Innsbruck geboren, seine bereits verstorbene Frau Lisi schenkte ihm drei Kinder (Hubert, Thomas und Barbara).
Als Malermeister machte er sich 1958 selbstständig und baute einen Betrieb bis zu 70 Beschäftigten auf. Er war gerichtlich beeideter Sachverständiger und Innungsmeister-Stellvertreter der Maler von 1980 - 1995. Daneben engagierte er sich bei der örtlichen Feuerwehr Mühlau und dem Innsbrucker Verschönerungsverein.

Eine besondere Liebe hatte Klaus Holzbaur zum Tiroler Schützenwesen. 1953 trat er der Kompanie Mühlau bei, wurde 196750 J Leutnant und lenkte als Hauptmann ab 1986 fünfundzwanzig Jahre lang die Geschicke der Kompanie. Klaus übergab das Kommando an seinen Sohn Hubert, die Kompanie Mühlau ernannte ihn aufgrund seiner großen Verdienste zum Ehrenhauptmann.
Sein ausgeprägtes Organisationstalent führte dazu, dass Klaus Holzbaur 1999 zum Bundesgeschäftsführer des Bundes der Tiroler Schützenkompanien gewählt wurde. Diese Funktion übte Klaus zwei Perioden (6 Jahre) aus. Neben dem Ausbau der Bundeskanzlei mit Übersiedlung vom Landhaus zum Boznerplatz fielen folgende herausragende Veranstaltungen und Aktionen in seine Amtsperiode:

Jahr 2000
  • 50 Jahre Bund der Tiroler Schützenkompanien mit Bundespräsident Klestil und 7.000 Teilnehmern
  • Spendenaktion Lawinenopfer Galtür
  • Schützenwallfahrt in Trient

Jahr 2001
  • Beteiligung Schiweltmeisterschaft in St. Anton
  • Österreichische Bischofskonferenz in Matrei
  • Aufnahme Kompanie Obernberg
Jahr 2002
  • Alpenregionstreffen in Prutz
  • Staatsvertrag zwischen der BRD und Österreich über gegenseitige Anerkennung des Waffengebrauches zwischen Österreich und Bayern
  • Bundesmarketenderin neu in der Bundesleitung

Jahr 2003
  • Ausstellung "Einst Feinde heute Freunde - Schützen der Alpenregion" im Landhaus
  • Wallfahrt Rom - Heiligsprechung Pater Freinadametz
  • Verabschiedung von Erzbischof Kothgasser und Inauguration in Salzburg
  • Gedenkfeier "Bayerischer Rummel 1703-2003" vor der Annasäule
  • Bischofsweihe Dr. Scheuer in Innsbruck

Jahr 2004
  • Begräbnis Ehrenlandeskurat Prälat Albuin Jordan

Jahr 2005
  • Bundesleitung in der Hofburg (Bundespräsident Klestil), im Parlament (Nationalratspräsident Khol) und im Verteidigungsministerium (Minister Platter) in Wien
  • Schützen helfen Schützen - Hochwasserhilfe
  • Empfang Patriarch von Konstantinopel
  • Entwurf der Musterstatuten des Bundes der Tiroler Schützenkompanien und der Kompanien
Mit der Ernennung zum Ehrenmajor des Bundes der Tiroler Schützenkompanien und der Überreichung der Goldenen Verdienstmedaille dankte der Bund der Tiroler Schützenkompanien Klaus Holzbaur für seine großen Verdienste um das Tiroler Schützenwesen. Das Land Tirol ehrte ih mit der Goldenen Verdienstmedaille und dem Verdienstkreuz des Landes Tirol, die Stadt Innsbruck mit dem Kulturehrenzeichen.

Klaus Holzbaur war nicht nur ein Organisationstalent, seine verlässliche, kameradschaftliche wie menschliche, sportliche, fröhliche und bisweilen auch "spitzbübische" Natur wird uns immer in Erinnerung bleiben.

Lieber Klaus, Vergelts Gott für alles!
Mit einem letzten Tiroler Schützengruß




 
Autor: Landesehrenkommandant Major HR Dr. Otto Sarnthein
2764296