Bund der Tiroler Schützenkompanien    • Brixner Straße 2/1    • A-6020 Innsbruck    
Email schreiben  |  Impressum  |  Datenschutzerklärung  |  Kontakt   
Oberinntaler Regimentspokalschießen 2011
Druckansicht öffnen
 (c) Oberinntaler Schützenregiment
Im Rahmen des Edelweiß-Schießens, das vom Stabsbataillon 6 des Österreichischen Bundesheeres für 8. Oktober 2011 nach zweijähriger Pause wieder organisiert wurde, war eine rege Beteiligung gegeben.
Am Samstag den 8. Oktober 2011 fandet wiederum das Regimentspokalschießen statt, das heuer unter der Patronanz von Landeshauptmann Günther Platter stand.

Die Beteiligung war rege und zeigt wieder einmal, dass ein solch traditionelles Schießen seinen festen Platz in den Köpfen der Oberländer Schützen hat. Teilgenommen haben 31 Mannschaft, wobei zur Überraschung vieler mit der Mannschaft Umhausen I nur eine Gastmannschaft (außerhalb des Regiments) an den Start ging. Die Schießleistungen waren heuer so hoch wie selten zuvor. So ergab die Auswertung, die wie immer vom Bundesheer durchgeführt wurde, dass gleich 10 Regimentsmeister aus dem Bewerb hervor gingen. Alle erreichten nämlich die höchstmögliche Ringzahl von 100. Die siegreiche Mannschaft war Kappl I mit 397 Ringen und 37 Zehnern, knapp vor Kappl II mit 396 Ringen und ebenfalls 37 Zehnern. Dass die Kappler gut schießen, egal auf welche Distanz und mit welchem Kaliber, wissen wir schon lange, aber mit derartiger Überlegenheit zeigte sich dies noch selten. Den dritten Platz belegte die Mannschaft Imst I mit 391 Ringen und 31 Zehnern.

osr_verdienstzeichen

Ergebnisse zum Regimentspokalschießen 2011

Sieger Mannschaft Regimentspokalschießen 2011

 
Autor: Röck Hartwig
2380496