Bund der Tiroler Schützenkompanien    • Brixner Straße 2/1    • A-6020 Innsbruck    
Email schreiben  |  Impressum  |  Datenschutzerklärung  |  Kontakt   
Podiumsdiskussion " Die österreichische Staatsbürgerschaft für Südtirol"
Druckansicht öffnen
 (c) SSB
Am Mittwoch, den 30. November 2011 veranstaltet der Südtiroler Schützenbund in Zusammenarbeit mit dem Bund der Tiroler Schützenkompanien eine Podiumsdiskussion zum Thema "Die österreichische Staatsbürgerschaft für Südtirol" im Hotel Sailer in Innsbruck. Beginn ist um 20.00 Uhr.
Seit 1363 gehört Tirol zu Österreich, nach der Trennung im Jahr 1919 wurde ein Teil davon abgetrennt und Italien zugeschlagen. Nach zähem Ringen und dem unermüdlichen Einsatz Österreichs erhielt Südtirol durch das Pariser Abkommen 1946 die Grundlage für eine weitreichende Autonomie gelegt. Dieses Land südlich des Brenners ist heute eine erfolgreiche Region. Und trotzdemoder vielleicht genau deshalb wurde in den vergangenen Jahren der Ruf nach einer engeren Bindung an das alte Vaterland wieder laut.
Wenn es nach dem Wunsch vieler Südtiroler geht, soll sich dies auch durch die Verleihung der österreichischen Staatsbürgerschaft an Südtiroler ausdrücken. Was es im Detail damit auf sich hat, welche Folgen sich dabei für beide Seiten ergeben und wie das in der Umsetzung funktionieren könnte, darüber wollen wir zusammen mit Vertretern von Parteien aus Österreich und Südtirol sowie mit dem werten Publikum diskutieren.
Der Bund der Tiroler Schützenkompanien und der Südtiroler Schützenbund organisieren diese Veranstaltung gemeinsam und freuen sich auf Ihr Kommen.
 
Am Podium diskutieren:
  • Wendelin Weingartner
  • Helmut Kritzinger (ÖVP)
  • Stefan Prähauser (SPÖ)
  • Hans Heiss (Grüne)
  • Richard Theiner (SVP)
  • Sven Knoll (STF)
Moderation: Peter Nindler und Moritz Windegger

http://www.schuetzen.com/aktuellbericht/datum/2011/11/15/artikel/podiumsdiskussion-die-oesterreichische-staatsbuergerschaft-fuer-suedtirol-484.html


Autor: BTSK Kanzlei
2400632