Bund der Tiroler Schützenkompanien    • Brixner Straße 2/1    • A-6020 Innsbruck    
Email schreiben  |  Impressum  |  Datenschutzerklärung  |  Kontakt   
Schützen feierten ihre Wiedergründung in Münster
Druckansicht öffnen
 (c) TT / Haun
Bericht in der Tiroler Tageszeitung / 13. Juni 2017
Ein kleines Fahnenmeer zierte am Samstag beim 60-Jahr-Wiedergründungsjubiläum der Schützenkompanie Münster den Hof des Sozialzentrums. "Die Wurzeln der Münsterer Schützenkompanie reichen bis ins 17. Jahrhundert zurück", erklärte Landesschützenmeister Friedl Anrain. "Die beiden Motive unserer alten Fahne, das Herz-Jesu-Bild und der Tiroler Adler, wurden in die neue Fahne eingearbeitet", betonte Hauptmann Erich Wohlfahrtstätter. Als Fahnenpatin konnte Susanne Zauner-Schranzhofer gewonnen werden.
TT / Haun / Wiedergründung Münster / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
Susanne Zauner-Schranzhofer mit der Fahne

An diesem Tag wurde dem Ehrenobmann der Schützenkompanie Münster, Josef Zeindl, die höchste Auszeichnung des Schützenbataillons Kufstein, das goldenen Verdienstkreuz, verliehen. Weiters wurde Ernst Atzl, das letzte Wiedergründungsmitglied, unter tosendem Applaus aller Gäste zum Ehrenmitglied der Schützenkompanie Münster ernannt.
TT / Haun / Wiedergründung Münster / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
Ericht Wohlfahrtstätter, Bürgermeister Werner Entner, Bataillonskommandant Hermann Egger mit
Ehrenobmann Josef Zeindl, LA Alois Margreiter, Rosa Zeindl
und Manfred Schachner

 
Autor: Haun / Tiroler Tageszeitung
2381224