Bund der Tiroler Schützenkompanien    • Brixner Straße 2/1    • A-6020 Innsbruck    
Email schreiben  |  Impressum  |  Datenschutzerklärung  |  Kontakt   
Schützenkompanie Amras bei den Innsbrucker Promenadenkonzerten
Druckansicht öffnen
 (c) Hans Gregoritsch
Im Rahmen der Innsbrucker Promenadenkonzerte trat am Mittwoch, den 22. Juli 2015 am Abend die Militärmusik Kärnten zum letzten Mal in der alten Formation im Innenhof der Innsbrucker Hofburg auf.
Der erste Teil des Konzertes war dem Komponisten Robert Stolz gewidmet, dessen Kompositionen als Blasmusikarrangements gekonnt vorgetragen wurden.
Hans Gregoritsch / Promenadenkonzert Amras / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
Das imposante Konzert in der Innsbrucker Hofburg
Hans Gregoritsch / Promenadenkonzert Amras / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
Die Militärmusik Kärnten

Als zweiter Teil kam der Österreichische Zapfenstreich zur Aufführung, wozu die Schützenkompanie Amras eingeladen wurde, den militärischen Teil zu bestreiten.
Ausgerechnet zum Zapfenstreich öffnete der Himmel seine Schleusen und es begann heftig zu regnen. Es ist dem Großteil des Publikums hoch anzurechnen, dass es trotzdem unverzagt aushielt und dem Wetter trotzte.
Hans Gregoritsch / Promenadenkonzert Amras / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
 
Hans Gregoritsch / Promenadenkonzert Amras / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
 
Hans Gregoritsch / Promenadenkonzert Amras / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
 
Auch dieser Teil des Konzertes war ein voller Erfolg, zu dem das ausgezeichnete und disziplinierte Auftreten der Schützenkompanie Amras wesentlich beitragen konnte. Der begeisterte Applaus spricht für sich.
Hans Gregoritsch / Promenadenkonzert Amras / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
 
Hans Gregoritsch / Promenadenkonzert Amras / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
Auch die Amraser Jungschützen waren ein Teil des Österreichischen Zapfenstreiches
Hans Gregoritsch / Promenadenkonzert Amras / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
 
Schade, dass mit den unverständlichen Einsparungsmaßnahmen bei den Militärmusikkapellen ein wichtiger Teil der berühmten österreichischen Musiktradition vernichtet wird.
 
Autor: Werner Erhart
2877700