Bund der Tiroler Schützenkompanien    • Brixner Straße 2/1    • A-6020 Innsbruck    
Email schreiben  |  Impressum  |  Datenschutzerklärung  |  Kontakt   
Innsbrucker Bataillonsfest am 6. Juni 2020 - ABGESAGT!
Schutzmasken im Schützen-Design – „Landesverteidigung mit Nadel und Faden!“
Druckansicht öffnen
 (c) Hans Gregoritsch
Eine Initiative der Tiroler Marketenderinnen in Zusammenhang mit dem Coronavirus
DIin Karoline Möllinger, die Bataillonskassierin von Innsbruck-Stadt, erfuhr durch ihren Dienstgeber, die Firma MPreis, dass sich Vereine an der Aktion „Kampf gegen das Coronavirus“ durch Herstellung eines „Mund-Nasen-Schutz“ beteiligen können. Karoline Möllinger aktivierte ihre Mutter, Petra Geißler, und die Bataillons-Jungschützenbetreuerin Maria Luise Feichtner, welche sie bei dieser Hilfsaktion tatkräftig unterstützten. Gesagt, getan – und die Nähmaschinen kamen in Schwung. An Material wurde alles verwendet, was zu Hause war oder eben noch ist: Bettwäsche, alte Dirndlstoffe, alle Stoffe aus Baumwolle. Aufgrund der Quarantäne war ein Einkauf von neuem Material nicht möglich! Der Bataillons-Kommandant, Ing. Helmuth Paolazzi, kümmerte sich um die Geldkassette, diese wurde von der Firma Holzbaur gestaltet, Hans Gregoritsch zeichnete für die Organisation des Nachschubes verantwortlich. Die MPreis-Filiale in Pradl, insbesondere Frau Daniela Stiebllehner, Filialleitung, war sofort begeistert und unterstützt die Innsbrucker Schützen und Marketenderinnen in jeglicher Hinsicht. Den Erlös aus dieser Aktion, es wird alles kostenlos von den Näherinnen zur Verfügung gestellt, kommt den Jungschützen des Bataillons Innsbruck zu Gute. So können auch die Innsbrucker Schützen und Marketenderinnen in diesen schweren Zeiten mit Nadel und Faden „unser Land verteidigen“.
Gregoritsch Hans / unbenannt419 / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
 
Gregoritsch Hans / unbenannt515 / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
 
Auch Lanser Frauen nähten 1.100 Schutzmasken, die die Lanser Schützen und Musikkameraden im Dorf verteilten.

Anna Maria Riml, Bataillonsmarketenderin von Petersberg, organisierte ebenso eine Nähaktion, wie die Sellrainer Schützen, die über die Trachtenschneiderin Andrea Reimair-Häusler aus Ellbögen Schutzmasken fertigen ließen. Diese gestickten Mund-Nasen-Masken konnten sogar dem Landeshauptmann von Tirol, Günther Platter, überreicht werden ...
Wipptaler Trachtenatelier / img-20200416-wa0001 / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
 
Autor: Bundespressereferent Major Thomas Saurer
2747768