Bund der Tiroler Schützenkompanien    • Brixner Straße 1, 6.Stock    • A-6020 Innsbruck    
Email schreiben  |  Impressum  |  Datenschutzerklärung  |  Kontakt     
Tiroler Ball 2023 und Festzug der Tiroler Trachten
Spannende Finali beim Inzinger Dorfschießen
Druckansicht öffnen
 (c) SK Inzing
Mit spannenden Finali endete das heurige Dorfschießen der Schützenkompanie Inzing. Sowohl in der „Dorf“-Wertung wie auch bei den „Schützen und Gästen“ entschieden nach 24 Schuss lediglich 0,6 Ringe über den Sieg.
Besonders das Dorf-Finale hatte es in sich. Mehrmals wechselte die Führung, ehe Jürgen Baumgartner mit dem allerletzten Schuss den bis dahin führenden Nathan Wade noch abfing und mit 231,4 Ringen gewann. Platz drei ging an Matthias Gastl.
Bei den „Schützen und Gästen“ waren wie in den letzten Jahren die Schützen der SK Trins tonangebend. Obwohl Seriensieger Helmut Salchnerdiesmal im Finale wegen eines Schießfehlers frühzeitig ausschied, gingen mit Elisabeth Salchner und Gerhard Mair die beiden ersten Plätze wieder ins Gschnitztal. Elisabeth Salchner, die im Vorjahr schon das Finale gewann, war mit 244,7 Ringen nicht nur im Finale das Maß aller Dinge, sondern erzielte mit 106,0 (!) Ringen auch das mit Abstand beste Ergebnis in der Qualifikation.
Als bester Vertreter der gastgebenden SK Inzing schaffte Viertel-Schießwart Ernst Markt als Dritter den Sprung auf das Podest, unmittelbar vor dem Inzinger Schießwart Thomas Ziegler.
Auch die Mannschaftswertung war eine klare Sache für die Trinser. Mit grandiosen 311,7 Ringen kamen Elisabeth und Helmut Salchner sowie Gerhard Mair als einziges Team auf mehr 300 Ringe. Schon dahinter aber klassierten sich die besten Inzinger Mannschaften: Thomas Ziegler, Ernst Markt und Klaus Gastl (Die 3 Toblatner) gewannen mit 296,3 Ringen auch die Herren-Wertung, während Manfred Weiß sowie Dietmar und Bettina Gspan mit 290,6 Ringen als Sieger der Gemischt-Klasse den Schießstand verließen.
Beachtliche Leistungen zeigten auch die Jungen: Die Sieger der Jugendklasse - Martin Löffler, Max Schnaitter und Florian Reinisch - erzielten 288,1 Ringe und waren damit das insgesamt sechstbeste Team unter allen teilnehmenden Mannschaften.
Zufrieden konnten am Ende aber nicht nur die Sieger sein, auch die Organisatoren der Schützenkompanie Inzing mit Schießwart Thomas Ziegler, Hauptmann Andreas Haslwanter und Obmann Hannes Ziegler durften mit 49 teilnehmenden Mannschaften und 151 SchützInnen (darunter auch Bürgermeister Sepp Walch) an den vier Schießtagen eine zufriedenstellende Bilanz ziehen.
Die Inzinger Schützen bedanken sich bei allen Teilnehmern für ihr Dabeisein!

Ergebnisliste:
https://www.tiroler-schuetzen.at/uploads/offizielle_ergebnisliste_dorfschiessen_2022.pdf

_dsc0031_dsc0032_dsc0034_dsc0011_dsc00140_dsc0018_dsc0025_dsc0028

 
Autor: Mag. Hannes Zieglerer
2768976