Bund der Tiroler Schützenkompanien    • Brixner Straße 1, 6.Stock    • A-6020 Innsbruck    
Email schreiben  |  Impressum  |  Datenschutzerklärung  |  Kontakt     
Treffen der Osttiroler Marketenderinnen
Druckansicht öffnen
 (c) Sivia Unterer
Treffpunkt für den Tag der Marketenderinnen des Viertel Osttirol am 17.Mai 2014 war das überdimensionale Schnapsfass in Debant bei Lienz
Silvia  Unterer,  Viertelmarketenderin  Osttirol,  lud  die  Marketenderinnen  ein,  um dem Vortrag von Bundesmarketenderin Franziska Jenewein zu lauschen und eine Einführung in die Welt des Schnapsbrennens zu bekommen.
Silvia Unterer / markt_treffen_17.05.2014_(15)0 / Zum Vergrößern auf das Bild klicken Begrüßt wurden die Marketenderinnen von Herrn Hans Pramstaller, dem Besitzer der Schnapsothek im größten Fass und Silvia Unterer. Unter den interessierten Marketenderinnen befanden sich auch, Hauptleute und Obleute aus den einzelnen Kompanien im Viertel Osttirol.

In einem Vortrag an die Marketenderinnen gerichtet, präsentierte die Bundesmarketenderin Franziska Jenewein, das Rollenbild der Frau im Tiroler Schützenwesen und erläuterte die erstellten Richtlinien der Marketenderin im Bund der Tiroler Schützenkompanien. Es wurde eine große Wertschätzung der Tiroler Geschichte gegeben und im Besonderen die Entwicklung der Marketenderinnen-Geschichte aufgezeigt.  In  einer  gemeinsamen  Erarbeitung  wurde  das  Kirchenjahr  mit  seinen Feiertagen und Prozessionen erläutert und vorhandenes Wissen neu beleuchtet.
Die  Begriffe  Heimat,  Tradition  und  Gemeinschaft  wurden  in  den  Mittelpunkt  der Veranstaltung gestellt.
 
 
Silvia Unterer / markt_treffen_17.05.2014_(1) / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
Den Abschluss  bildete  eine  Schnapsverkostung  von  Herrn  Pramstaller.  Er  führte  die Marketenderinnen durch die Osttiroler Brennkunst und so präsentierte er zu Beginn den bekanntesten Vertreter, nämlich den „Pregler“. Dieser Edelbrand ist eine geschützte Marke und wie der Ausdruck es schon sagt, wird der Schnaps in Osttirol „gesiedet“. Verschiedenste Edelbrände, Ansatzschnäpse und auch Liköre wurden zur Verkostung bereit gestellt und somit wurde die Qualität näher gebracht, aber auch die Vielfalt und die Erkennungsmerkmale von guten Bränden.
 
Bei einer guten Jause konnten die Marketenderinnen aus dem Viertel Osttirol, den wissensreichen Nachmittag, ausklingen lassen. Während dessen fand noch ein reger Austausch zwischen den Marketenderinnen, Obleuten und Hauptleuten statt. Die Gespräche waren intensiv und für viele war es ein sehr gelungener Tag.

Bericht : Viertelmak. Silvia Unterer
Bilder :                         Silvia Unterer
Bilder Treffen Mak 17.05.2014
 
Autor: Rossmann Viertel Osttirol
2764848