Bund der Tiroler Schützenkompanien    • Brixner Straße 2/1    • A-6020 Innsbruck    
Email schreiben  |  Impressum  |  Datenschutzerklärung  |  Kontakt   
18. Alpenregionsschießen 22. Juni 2019
Treffsichere Jungschützen im Viertel Tirol-Mitte
Druckansicht öffnen
 (c) Ziegler Hannes
Gedenkschießen „Tiroler Front in Fels und Eis (1915 – 2015)“
Im Rahmen des Gedenkschießens „Tiroler Front in Fels und Eis (1915 – 2015)“ stellten kürzlich auch die Jungschützen des Viertels Tirol-Mitte ihr Können unter Beweis. Nicht weniger als 50 Jungschützen (bis 15 Jahre) maßen sich am 27. Juni am Schießstand der Schützenkompanie Wilten im sportlichen Wettstreit.
Gut vertreten zeigte sich auch das Bataillon Hörtenberg, das acht Teilnehmer, nämlich zwei Jungmarketenderinnen und sechs Jungschützen aus den Kompanien Oberhofen, Reith bei Seefeld, Wildermieming und Inzing, stellte.
Verantwortlich für den Bewerb zeichneten als Schießleiter Bataillonsschießwart Ehrenhauptmann Andreas Raas, Viertelschießreferent Lt. Ernst Markt sowie das Team der Schützenkompanie Wilten mit Hptm. Alexander Mummert. Die Preisverteilung findet im 11. September in Meransen (Südtirol) statt.
 
BILDTEXT:
Die teilnehmenden Jungschützen aus dem Bataillon Hörtenberg mit Betreuern und Organisatoren (v. l. Hptm. Johann Moser/Oberhofen, Hptm. Friedl Berger/Reith, Klaus Prem/Wildermieming, Thomas Ziegler/Inzing, Bat.-schießwart Ehrenhptm. Andreas Raas/Wilten, Viertelschießreferent Ernst Markt).
Ziegler Hannes / img_09560 / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
 
Autor: Weiß Manfred
2381256