Bund der Tiroler Schützenkompanien    • Brixner Straße 2/1    • A-6020 Innsbruck    
Email schreiben  |  Impressum  |  Datenschutzerklärung  |  Kontakt   
Waldermesse 2018
Druckansicht öffnen
 (c) SK Volders
Jeden ersten Sonntag im September feiert die Senseler Schützenkompanie bei der Walderkapelle am Großvolderberg eine Schützenmesse. Zur Heiligen Messe um 11:00 Uhr und zum anschließendem Frühschoppen lädt die Senseler Schützenkompanie herzlich ein.

Die Senseler Schützenkompanie lädt zur traditionellen Waldermesse am 2. September um 11:00 Uhr bei der Walderkapelle am Großvolderberg ein. Heuer wird im Rahmen der Heiligen Messe neben den verstorbenen Schützenkameraden, den verstorbenen Ehrenkranzträger Alt-Bgm. Posch und den verstorbenen Ehrenmitglied Anton Thaler gedacht. Die Heilige Messe wird von der Bläsergruppe Voldertaler musikalisch umrahmt.

Nach der Messe findet ein Frühschoppen mit den Voldertalern statt.

2018 09 02 Waldermesse

Bilder vergangener Schützenmessen => HIER

Die Walder Messe
Im Spätherbst des Jahres 1809, als der Tiroler Aufstand endgültig zusammenbrach, waren viele der Anführer auf der Flucht. Auf Josef Speckbacher, den Waffenbruder des Sandwirts Hofer, war für die Ergreifung eine Belohnung von 700 Gulden ausgesetzt. Unter anderem versteckte er sich bei einem vertrauten Bauern am Großvolderberg, dem heutigem Walder Hof.

Am Walder Hof erinnert heute eine im Jahr 1984 durch den aktiven Einsatz der Familie des Walderbauern und der großzügigen Finanzierung einer bedeutenden Gönnerin sowie des unentgeltlichen Einsatzes einiger Mitglieder der Senseler Schützenkompanie erbaute Kapelle an das Versteck Josef Speckbachers, auf welches auch durch eine Bronze-Gedenktafel hingewiesen wird. Diese Tafel wurde ursprünglich im Jahr 1979 am Walder Hof angebracht und nach der Fertigstellung der Kapelle dorthin übertragen.

Alljährlich wird am ersten Sonntag im September die traditionelle Schützenmesse zum Gedenken an die gefallenen und verstorbenen Schützenkameraden gefeiert und aller Freunde und Gönner der Senseler Schützenkompanie gedacht.

Autor: Rettl Herbert
2869620