Bund der Tiroler Schützenkompanien    • Brixner Straße 1, 6.Stock    • A-6020 Innsbruck    
Email schreiben  |  Impressum  |  Datenschutzerklärung  |  Kontakt     
Wintersteller-Bataillonsfest 2015 in Waidring
Druckansicht öffnen
 (c) Schützenkompanie Waidring
Die Schützenkompanie Waidring wurde für das Jahr 2015 mit der Ausrichtung des Bataillonsfestes des Schützenbataillons Wintersteller betraut und richtet ein Festprogramm für mehrere Tage aus. Darüber hinaus stehen die Festlichkeiten unter dem Motto "100 Jahre Auszug der Tiroler Standschützen".
Vor hundert Jahren zogen die "Schützen" zum letzten Mal mit der Waffe ins Feld. Durch den Kriegseintritt Italiens im Jahre 1915 wurde der Süden Tirols zum Kampfgebiet. Die Tiroler Standschützen wurden aufgeboten und mussten wie viele tausende Soldaten der verschiedenen Armeen enorme Entbehrungen und Opfer erbringen, um dem Willen der "Führenden" gerecht zu werden. Vor allem wurden noch nicht oder nicht mehr Wehrpflichtige zu den Standschützen gerufen, wobei es sich dadurch um ganz junge oder schon ältere Schützen handelte.
An die Schicksale der vielen Standschützen möchten wir erinnern und gedenken.
Schützenkompanie Waidring / Standschützen / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
Tiroler Standschützen
JOHANN JAKOB STAINER SCHÜTZENKOMPANIE WAIDRING...

... gegründet im Gedenkjahr 1959 aus Anlass "150 Jahre Tiroler Freiheitskämpfe". Die erste Ausrückung der wieder gegründeten Waidringer Schützenkompanie erfolgte am 3. Mai 1959 zur Heldenehrung am Freiheitsdenkmal des Landesverteidigers Johann Jakob Stainer.
Der Schützenmajor und Postmeister Johann Jakob Stainer ist auch der Namensgeber der heute immerhin 64 Mitglieder umfassenden Schützenkompanie.
Schützenkompanie Waidring / Schützenkompanie Waidring / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
Die austragende Johann Jakob Stainer Schützenkompanie Waidring



FESTABLAUF

Freitag, 15. Mai 2015
Gedenkfeier in Waidring "Berge in Flammen" ein Tongemälde mit 7 Bildern


Der Auftakt dieser Feierlichkeiten findet in Waidring am Freitag, den 15. Mai 2015 mit einer Kranzniederlegung am Freiheitsdenkmal 1809 am Dorfplatz statt. Dabei wird in einer besonderen Form jener Menschen gedacht, die ihr Leben für "Gott, Kaiser und Vaterland" lassen mussten.
Ein Tongemälde unter dem Motto "Berge in Flammen" wird uns an die Zeit erinnern, die für unsere Vorfahren die "Jahrhundertkatastrophe" schlechthin bedeutete.
An der Gedenkfeier werden Musikkapellen und Abordnungen der Traditionsvereine aus allen Teilen Tirols und den angrenzenden Ländern teilnehmen. Chor-, Musik- und Sprechgruppen versetzen die "Berge in Flammen".

Programm Freitag, 15. Mai 2015
19:30 Uhr Aufstellung der Vereine und Abordnungen
19:45 Uhr Einmarsch mit der Rainermusik aus Salzburg
20:00 Uhr "Berge in Flammen" - Tongemälde in 7 Bildern
21:00 Uhr Fassanstich und Eröffnung im Festzelt
ab 21:00 Uhr Unterhaltung mit der Gruppe "Die Lauser"

Programm Samstag, 16. Mai 2015
ab 20:00 Uhr Konzert der Sängerin "Hannah" im Festzelt
im Anschluss Unterhaltung mit der Gruppe "Die Seer"

Programm Sonntag, 17. Mai 2015
Schützenkompanie Waidring / Plan Sonntag / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
Plan Sonntag


08:30 Uhr Eintreffen der Schützenkompanien, Musikkapellen und Traditionsvereine
09:30 Uhr Aufstellung am Festplatz
10:00 Uhr Feldmesse mit Festakt, Ehrungen und Ansprachen
11:45 Uhr Großer Festumzug mit Musikkapellen und Schützenkompanien aus Bayern, Salzburg, Tirol und Südtirol
12:30 Uhr Festkonzert der Musikkapelle Waidring im Festzelt
anschließend Tanz und Unterhaltung mit der Gruppe "Zillertaler Mander"

Allen teilnehmenden Schützenkompanien, Musikkapellen und Traditionsvereinen wird eine "Ehrendame" zugeteilt. Im Anschluss an die Defilierung sind alle aktiven TeilnehmerInnen, Gäste und Freunde im Festzelt zum gemütlichen Ausklang herzlich willkommen.


 
Autor: Stefan Diechtler
2768816