Bund der Tiroler Schützenkompanien    • Brixner Straße 1, 6.Stock    • A-6020 Innsbruck    
Email schreiben  |  Impressum  |  Datenschutzerklärung  |  Kontakt     
Wir trauern mit unseren Südtiroler Kameraden
Druckansicht öffnen
 (c) SSB Online Team
Unter den Todesopfern des Lawinenunglücks vom vergangenen Samstag befinden sich auch drei Südtiroler Schützenkameraden.
"Der Tod schlägt Abgründe des Schweigens, wo sonst eine Antwort war und nun kein Echo mehr ist; er schafft schmerzliche Leere in unseren Reihen, so seit dem Lawinenunglück vom Samstag nun gleich drei Mann fehlen."
Mit diesen Worten kommentierte der Landeskommandant des Südtiroler Schützenbundes Elmar Thaler den tragischen Tod von Mitgliedern zweier Schützenkompanien im Pustertal. Gemeinsam sei man in den letzten Jahren für die Heimat Tirol eingestanden; umso tragischer sei der Umstand, dass diese jungen Kameraden in ihren geliebten Bergen nun so unerwartet zu Tode gekommen sind.

Die Bundesleitung des Südtiroler Schützenbundes trauert mit den Kompanien und den Familien der Lawinenopfer und drückt ihnen seine aufrichtige Anteilnahme aus. Der Südtiroler Schützenbund wird den Kameraden ein ehrendes Andenken bewahren.

Text Südtiroler Schützenbund
SSB Online Team / Lawinenunglück 2016 / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
Schütze Matthias Gruber (Kompanie Unteres Ahrntal), Leutnant Christian Kopfsguter und Oberjäger Bernhard Stoll (beide Kompanie Johann Jaeger Niederdorf)

 
Autor: Landeskommandant Major Fritz Tiefenthaler
2762112