Bund der Tiroler Schützenkompanien    • Brixner Straße 2/1    • A-6020 Innsbruck    
Email schreiben  |  Impressum  |  Datenschutzerklärung  |  Kontakt   
17:00 Tiroler Marketenderinnentreffen 2019
Zapfenstreich und Schützenfest in Matrei
Druckansicht öffnen
 (c) Katharina Ranalter
Bericht im Bezirksblatt Stubai - Wipptal / 1. Juni 2018
Beinahe jeder hat den Großen Österreichischen Zapfenstreich schon einmal gehört - und jedes Mal aufs Neue ist es ein sehr feierliches, traditionsreiches und würdiges Erlebnis. Die Schützenkompanie Matrei am Brenner und Hauptmann und Bürgermeister Paul Hauser sowie die Musikkapelle Matrei-Mühlbachl-Pfons unter der Leitung von Lukas Hoffmann hat am vergangenen Mittwoch dieses Erlebnis für zahlreiche Zuhörer aufleben lassen.

Trommelsignale und Salve

Der Zapfenstreich geht in die Zeit des 30-jährigen Krieges zurück: Um das Zechen der Soldaten zu beenden, schlug der Marketender auf ein Trommelzeichen den Zapfen des Schankfasses hinein (dies wurde auch "streichen" genannt). Das Trommelzeichen wurde zu späterer Zeit durch ein Hornsignal abgelöst. Aus dieser musikalischen Gestaltung einer militärischen Aktion zur Nachtwache wurde mit der Zeit ein eigenes Zeremoniell, das unterschiedliche militärische Musikstücke enthielt.

Insgesamt besteht der Große Österreichische Zapfenstreich aus drei Teilen: Nach immer lauter werdender Feldmusik folgt ein Trommelwirbeln, auf die altösterreichischen Hornsignale "Habt Acht", "Vergatterung", "Sturm", "Beschleunigung" und "Attacke" folgen - diese wurden von zwei Solotrompetern der MK Matrei bravourös gespielt. Zwei Traditionsmärsche beenden den ersten Teil. Der zweite - militärisch-religiöse Teil - besteht aus einem Gebet, wobei Kommandant Paul Hauser die zweite Kompanie "Zum Gebet" rief. Der Zapfenstreich schließt im dritten Teil mit der Bundes- und Europahymne, auf die das Niederholen der Österreichischen Flagge folgt. Während des Zapfenstreiches wurden außerdem zwei Salven von der Schützenkompanie Matrei abgefeuert.
Die Leistungen der Schützen sowie der Musik wurden mit tosendem Applaus seitens der Zuschauer belohnt.

Schützenfest beim Pavillon

Am Donnerstag - dem Fronleichnam-Feiertag - fand nach der Prozession wieder das alljährliche Schützenfest der Schützenkompanie Matrei beim Musikpavillon statt, bei dem die Musikkapelle Matrei-Mühlbachl-Pfons einen Frühschoppen spielte und danach das "Schneider-Duo" die Gäste unterhielt.

Hier gibts noch mehr Fotos und ein Video

 
Autor: Katharina Ranalter / Bezirksblatt Stubai-Wipptal
2384824