Bund der Tiroler Schützenkompanien    • Brixner Straße 2/1    • A-6020 Innsbruck    
Email schreiben  |  Impressum  |  Datenschutzerklärung  |  Kontakt   
Zielsicher ins Schwarze – hohe Treffsicherheit der Jungmarketenderinnen und Jungschützen
Druckansicht öffnen
 (c) Mimm
Beim 31. Bezirksschießen stellten die Jungmarketenderinnen und Jungschützen des Schützenbezirkes Hall ihre Treffsicherheit unter Beweis.
Waren die Jungschützen und Jungmarketenderinnen vor kurzem noch beim Klumper-Night-Race in Tulfes und bewiesen dort ihre Schnelligkeit und Geschicklichkeit auf der Klumper, war beim 31. Bezirksschießen hohe Konzentration und Treffsicherheit angesagt.

In den 15 Schützenkompanien des Schützenbezirkes Hall wird ein besonderer Wert auf die Arbeit mit der Jugend gelegt. Neben der Jugendarbeit in den einzelnen Kompanien, werden von Leutnant Martin Mimm auf Bezirksebene laufend Aktivitäten für die Jungmarketenderinnen und Jungschützen organisiert. In den letzten Jahren haben sie dabei die drei Schlagwörter „schießen – gaudi – kultur“ herauskristallisiert, die das Programm kennzeichnen. Jährlich findet ein Schießen auf Bezirksebene, eine sportliche Veranstaltung mit einem hohen Spaßfaktor und eine Kulturveranstaltung statt.

Für den 16.03.2019 hat Leutnant Mimm das inzwischen 31. Bezirksschießen ausgeschrieben. „Es ist mir eine besondere Freude, euch alle hier in der Schützentracht zu sehen und ich wünsche euch viel Erfolg beim Schießen“, so Leutnant Mimm zu den über 50 Jungmarketenderinnen und Jungschützen. Besonders dankte Leutnant Mimm der Schützengilde Ampass für die Durchführung des Schießens und den Sponsoren der Preise.
Mimm / 2019-03-16-bezirksschiessen-1 / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
 
Bezirkskommandant Major Mayr und Leutnant Mimm mit den Jungschützen Klasse 1

Unter strengen Wettkampfbedingungen stellten die Jungmarketenderinnen und Jungschützen ihre Treffsicherheit unter Beweis, galt es doch in den verschiedenen Klassen, wie auch in der Mannschaftswertung zielsicher ins Schwarze zu treffen.
Die Mannschaftswertung ging an die Schützenkompanie Absam. Mit dem besten Tiefschuss wurde Matteo Wirtenberger von der Schützenkompanie Absam als neuer Bezirksmeister ausgezeichnet. Die Preise wurden neben Leutnant Mimm von Bezirkskommandant Major Mayr verliehen.
Mimm / 2019-03-16-bezirksschiessen-5 / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
Bezirkskommandant Major Mayr und Leutnant Mimm mit den SiegerInnen der Mannschaftswertung

Abschließend danke Leutnant Mimm allen Beteiligten und gratulierte zu den sehr guten Schießleistungen. „Ein großes Danke an die Schützenkompanien und den Eltern, die hinter der Jugendarbeit stehen und diese erst ermöglichen“, so Leutnant Mimm. Für weitere Aktivitäten ist gesorgt, findet doch heuer im Mai das Landesjungschützenschießen in Absam statt, wo sich die Jugend des Bezirkes mit den restlichen Tiroler Jungmarketenderinnen und Jungschützen messen kann.
 
Ergebnisse

Jungschützen Klasse 1:
  1. Simon Zwanzleitner – Ringzahl 134
  2. Elias Arnold – Ringzahl 133
  3. Marco Tabernig – Ringzahl 127
 
Jungschützen Klasse 2:
  1. Lukas Wirtenberger – Ringzahl 138
  2. Tobias Göstl – Ringzahl 134
  3. Andreas Niess – Ringzahl 132
 
Jungschützen Klasse 3:
  1. Samuel Isser – Ringzahl 140
  2. Matteo Wirtenberger – Ringzahl 136
  3. Matteo Höllrigl – Ringzahl 136
 
Jungschützen Klasse 4:
  1. Roland Kohler – Ringzahl 72
  2. Andi Sporer – Ringzahl 65
 
Jungmarketenderinnen Klasse 1:
  1. Leonie Isser– Ringzahl 141
  2. Sophie Isser – Ringzahl 134
  3. Sophia Geir – Ringzahl 131
 
Jungmarketenderinnen Klasse 2:
  1. Marie Müller – Ringzahl 135
  2. Melanie Viertl – Ringzahl 128
  3. Lisa Biechl – Ringzahl 121
 
Jungmarketenderinnen Klasse 3:
  1. Vanessa Zeitz – Ringzahl 47
 
Mannschaft:
  1. Schützenkompanie Absam
  2. Schützenkompanie Baumkirchen
  3. Schützenkompanie Ampass
 
Tiefschuss – Teiler:
  1. Matteo Wirtenberger
  2. Roman Trenkwalder
  3. Nathalie Mair
Autor: Rettl Herbert
2394872